Community-Gruppen

W3C will Entwicklung von Webstandards beschleunigen

Das World Wide Web Consortium will die Entwicklung von Webstandards beschleunigen und richtet dazu sogenannte Community- und Business-Gruppen ein. Jeder kann so die Entwicklung neuer Standards anstoßen und vorantreiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Jeder kann sich an den neuen Community-Gruppen beteiligen.
Jeder kann sich an den neuen Community-Gruppen beteiligen. (Bild: W3C)

Die Technik des Webs entwickelt sich mit hoher Geschwindigkeit, so dass das World Wide Web Consortium (W3C) mit der Entwicklung der entsprechenden Standards nicht mehr hinterherkommt. Mit einem sogenannten "agilen Track" will das W3C ab sofort Entwickler und Unternehmen einen einfachen Weg zur Entwicklung von neuen Webstandards bieten.

Stellenmarkt
  1. Scrum-Master (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standtorte
  2. Data Steward (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Dazu führt das W3C das Konzept der Community-Gruppen ein: Jeder kann eine solche Gruppe vorschlagen und es reichen wenige unabhängige Mitstreiter zur gegenseitigen Kontrolle, damit sie ihre Arbeit aufnehmen kann. Für die Teilnahme fallen keine Gebühren an und aktive Gruppen können unendlich lange arbeiten.

Das Regelwerk für die Gruppen ist schlank gehalten, über die meisten Aspekte können sie selbst entscheiden. Die Allgemeinheit soll profitieren, da die so entwickelten Spezifikationen ohne Lizenzgebühren und tolerante Copyright-Regeln genutzt werden können, so das W3C in seiner Ankündigung.

Mit den Community Groups will das W3C zugleich den Weg zu offener Standardisierung und Anerkennung durch die ISO/IEC ebnen.

Acht Community-Gruppen zum Start

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.-23.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Start des neuen Agile-Tracks hat das W3C acht Community-Gruppen eingerichtet: Die Gruppe Colloquial Web soll sich ansehen, wie Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript eingesetzt wird, und Empfehlungen geben, beispielsweise, wie mit veralteten Konstrukten umzugehen ist. Die Gruppe Declarative 3D sucht nach Wegen, um deklarative, interaktive 3D-Objekte ins HTML-DOM zu integrieren, und die Gruppe ODRL entwickelte die Open Digital Rights Language, einen offenen Standard für Regeln im Umgang mit digitalen Medien. Mit der Frage, wie Nachrichteninhalt im Web ausgezeichnet werden sollten, beschäftigt sich die Gruppe Semantic News. Die Gruppe Web Education will einen Lehrgang und Abschluss zum Thema Webfertigkeiten entwickeln, die Gruppe Web Payments will ein universales, sicheres und dezentrales Bezahlsystem fürs Web entwickeln. Zudem gibt es noch die Ontology-Lexica-Community-Gruppe und die XML Performance Community Group.

Branchenstandards

Zusammen mit den neuen Community-Gruppen startet das W3C auch sogenannte Business-Gruppen. In diesen sollen W3C-Mitglieder und Nichtmitglieder zusammen an herstellerunabhängigen Branchenstandards arbeiten. Die Mitarbeiter des W3C sollen die Gruppen bei ihrer Arbeit unterstützen. Wer als Nicht-W3C-Mitglied an einer solchen Business-Gruppe teilnehmen will, muss eine Gebühr zwischen 300 und 10.000 US-Dollar pro Jahr entrichten. Zum Start wurde eine Gruppe für den Bereich Öl, Gas und Chemie eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /