Abo
  • Services:
Anzeige
In einem Mobilfunkshop in Taiwan
In einem Mobilfunkshop in Taiwan (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Drosselung

Verbraucherschützer stoppen Werbeslogan zu mobilem Internet

In einem Mobilfunkshop in Taiwan
In einem Mobilfunkshop in Taiwan (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Mobilfunkanbieter sollen bei mobilem Internet die Drosselung nicht verschweigen, fordern Verbraucherschützer. Sie sind gegen irreführende Werbeaussagen vorgegangen.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat mehrere Mobilfunkprovider wegen falscher Werbeversprechen für mobile Internettarife abgemahnt und einstweilige Verfügungen erwirkt. In den Werbeaussagen verschweigen die Unternehmen, dass die Datenübertragungsraten nach Erreichen eines bestimmten Volumens gedrosselt werden.

Anzeige

Konkret stören sich die Verbraucherschützer an der Aussage "Internet-Flat mit bis zu 7.200 KBit/s unbegrenzt surfen solange Sie wollen" von 1&1. Bei der Deutschen Telekom kritisierten sie den Werbespruch "Flatrate zum Highspeed-Surfen und E-Mailen - mit maximal 7,2 MBit/s", bei dem britischen Konzern Vodafone die Aussage "SuperFlat Internet Mobil: Surfen Sie unbegrenzt im Internet" und bei Netcologne den Slogan "Ohne Limit Surfen und Mailen".

In den Tarifdetails oder im Kleingedruckten fänden sich Aussagen, nach denen sich beispielsweise 1&1 nach der Nutzung eines Datenvolumens von 500 MByte eine Drosselung auf 64 KBit/s im Downstream vorbehält. "Ein dreister Leistungsschwund von 99,1 Prozent", erklärten die Verbraucherschützer. Netcologne bremst das mobile Internet sogar bereits nach Erreichen einer Obergrenze von 200 MByte aus.

Mit einstweiligen Verfügungen, die jedoch noch nicht rechtskräftig sind, ist die Verbraucherzentrale gegen die vier Provider vorgegangen. "Die Richter untersagten die monierte Flatrate-Werbung im Internet. Alle Webseiten wurden mittlerweile geändert." Zudem hätten sich die Unternehmen Medion, Solomo und Blau Mobilfunk bereiterklärt, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen.

Auch die Tarifbezeichnungen "UMTS-Flat" und die "Flat Komplett 3G" könnten irreführend sein, weil auch hier gedrosselt werde. Ob das auch das Gericht so bewertet, lässt die Verbraucherzentrale nun klären.


eye home zur Startseite
lemmer 16. Aug 2011

Ich bin gespannt, ob es denn eine höchstrichterliche Entscheidung dazu geben und wenn ja...

JeanClaudeBaktiste 16. Aug 2011

es muss ja nciht jeder kaufen. es geht mir hier mehr um den begriff flatrate, der...

5eppel 16. Aug 2011

Ich möchte bitte sehen wo du die Bandbreite wirklich so nutzen kannst (man nehme...

Baron Münchhausen. 16. Aug 2011

Ich habe das Gefühl, dass die Verbraucherschützer nur scheinbar was tun aber am Ende...

Areodesist 16. Aug 2011

"Unbegrenzt High-Speed-Surfen" [...] "Reduzierung der Geschwindigkeit nach Verbrauch von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    most | 15:55

  2. Re: Nicht wirtschaftlich? lol?

    Faksimile | 15:53

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 15:53

  4. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    Ach | 15:50

  5. Re: Das doofe dabei ist...

    attitudinized | 15:49


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel