• IT-Karriere:
  • Services:

Doppelganger

Uberblic verknüpft APIs unterschiedlicher Dienste

Zahlreiche Dienste im Web bieten mittlerweile ein eigenes API an. Das Berliner Unternehmen Uberblic will mit seiner Doppelganger-Engine bei der Zusammenführung von Daten aus den unterschiedlichen Diensten helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Art Wörterbuch für IDs
Eine Art Wörterbuch für IDs (Bild: Uberblic)

Zwar sind immer mehr Daten im Web über API abrufbar, doch jeder Anbieter bereitet seine Daten anders auf. An dieser Stelle setzt das Berliner Unternehmen Uberblic an: Mit seiner Doppelganger genannten Engine hilft Uberblic dabei, die Daten aus den unterschiedlichen APIs miteinander zu verknüpfen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover

Wer beispielsweise einen ortsbezogenen Dienst anbieten will, greift dazu beispielsweise auf Checkin-Daten von Foursquare, Testberichte vom Lonely Planet, Konzertinfomationen aus LastFM und soziale Kontakte von Facebook zu, um möglichst viele für einen Ort relevante Daten anzuzeigen. Übergibt man dem Doppelganger-API nun eine Facebook-Places-ID, liefert das System die dazu passenden IDs aus Foursquare, LastFM und Lonely Planet zurück, mit denen dann Anfragen bei den einzelnen Diensten gestartet werden können, heißt es in der Ankündigung der Berliner. Uberblic gleicht die Dopplungen in den unterschiedlichen APIs ab und stellt die Ergebnisse seinerseits über ein Web-API zur Verfügung, wie ein Wörterbuch für IDs. Die eigentlichen Daten müssen Entwickler aber weiterhin direkt über die APIs der einzelnen Dienste abrufen. Dabei empfiehlt Uberblic auch APIs anderer Dienste, die zur Abfrage passen, um Entwickler auf gegebenenfalls für sie neue Quellen hinzuweisen.

Das Thema Geolocation sei dabei erst der Anfang, so Uberblic.

Uberblics Doppelganger-Engine befindet sich derzeit noch im geschlossenen Betatest, Anmeldungen sind unter uberblic.com möglich. Die API-Dokumentation von Doppelganger liefert einen kleinen Einblick in die Funktionsweise des Dienstes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)

gkob 16. Aug 2011

Koordinaten sind ungenau. Da gibt es in Innenstädten gerne mal 10-20 Meter Abweichung...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

      •  /