Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten.
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten. (Bild: Universität Stanford)

Maschinelles Lernen und Datenbank

Stanford bietet weitere Vorlesungen im Internet an

Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten.
Auch Online-Teilnehmer erhalten Hausarbeiten, Tests und Noten. (Bild: Universität Stanford)

Die Universität Stanford bietet nicht nur die Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" von Sebastian Thrun und Peter Norvig im Herbst 2011 kostenlos im Internet an, auch an den Kursen "Machine Learning" und "Introduction to Databases" kann jeder per Internet teilnehmen.

Mit ihren Internetvorlesungen startet die Universität Stanford im September ein Experiment. Die Universität stellt nicht nur die Vorlesungen samt aller Materialien kostenlos ins Netz, wie es mittlerweile einige US-Universitäten tun, sondern erlaubt auch eine Teilnahme an den Kursen: Teilnehmer im Netz erhalten die gleichen Materialien, Hausaufgaben und Prüfungen wie die Studenten, die die Vorlesung parallel in Stanford besuchen, so der Plan.

Anzeige

Bereits Anfang August kündigten die Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig an, ihre Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" (Einführung in die künstliche Intelligenz) im Netz anzubieten. Nun folgt die Ankündigung zweier weiterer Onlinekurse: "Machine Learning" von Professor Andrew Ng sowie "Introduction to Databases" von Professor Jennifer Widom.

Der Kurs "Machine Learning" bietet eine Einführung in die Themen maschinelles Lernen, Datamining und die Erkennung statistischer Muster. Die Vorlesung startet am 10. Oktober und endet am 16. Dezember 2011.

Ng startet zusammen mit dem Stanford Center for Professional Development die Initiative SEE (Stanford Engineering Everywhere), Stanfords erster Anlauf, Vorlesungen kostenlos online anzubieten. Seitdem haben sich mehr als 200.000 Menschen seine Vorlesung zu maschinellem Lernen auf Youtube angesehen.

Jennifer Widom leitet das Institut für Informatik an der Universität Stanford und bietet ihre am 10. Oktober 2011 startende Vorlesung zur Einführung in Datenbanken im Netz an. Der Kurs behandelt das Design und die Nutzung von Datenbank-Management-Systemen. Das relationale Datenbankmodell, relationale Algebra und SQL spielen dabei eine wesentliche Rolle, aber auch die Themen XML einschließlich DTDs und XML Schema sowie die Umwandlung per XPath, XQuery und XSLT werden behandelt. Zudem will sie auf das aktuelle Trendthema NoSQL eingehen.

Für den Kurs zu künstlicher Intelligenz haben sich laut New York Times mittlerweile 58.000 Interessenten aus aller Welt angemeldet.


eye home zur Startseite
vorlesung 17. Aug 2011

Ja Online Vorlesungen sind ne feine Sache :) Hier gibts noch ne nette Sammlung an guten...

elgooG 16. Aug 2011

Das ist leider gängige Praxis bei sehr sehr vielen Profs. :-/

watcher 16. Aug 2011

Prof. Dr. Gunter Dueck - Bildung und Mensch im digitalen Zeitalter http://www.youtube.com...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. 197,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Installiert LineageOS...

    ohinrichs | 07:12

  2. Re: Diebe? Ich denke da mehr an Fetische und der...

    serra.avatar | 06:44

  3. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    serra.avatar | 06:40

  4. Re: 6500 Euro

    JackIsBlack | 06:16

  5. Re: Frontantrieb...

    JackIsBlack | 06:14


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel