Abo
  • Services:

Plugin

Stereoskopie-3D-Videoschnitt mit Final Cut Pro X

Das Schnittprogramm Final Cut Pro ermöglicht keine 3D-Videobearbeitung. Die Stereo3D Toolbox arbeitet in der neuen Version 3.0 nun wieder mit Apples Videosoftware zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Umrissfunktion der Stereo3D Toolbox 3.0
Umrissfunktion der Stereo3D Toolbox 3.0 (Bild: Dashwood Cinema Solutions)

Viele ältere Plugins funktionieren nicht mit der aktuellen Version von Apples Videoschnittsoftware Final Cut Pro X. Die Plugin-Hersteller sind bemüht, Versionen zu entwickeln, die auch mit Apples Cut Pro X zusammenarbeiten. Mit der Stereo3D Toolbox 3.0 arbeitet nun die beliebte Erweiterung für stereoskopische 3D-Filme wieder mit dem Programm zusammen.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Die Stereo3D Toolbox 3.0 beherrscht zudem neue Funktionen, die den Abgleich der beiden leicht versetzten Bilder erleichtern sollen, die für stereoskopische Effekte notwendig sind. Ein Anaglyphenmodus, der nur die Umrisse der Szene zeigt, unterstützt den Filmemacher dabei, die Aufnahmen so zu justieren, dass der Stereoeffekt funktioniert. Dabei kann der Konvergenzpunkt nachträglich in Final Cut Pro X angepasst werden.

Die Anwendung unterstützt die Kamerakombination Gopro 3D und die 3D-Kamera Panasonic AG-3DA1. Aus dem Programm heraus ist auch der Videoupload auf Youtube möglich.

Der Preis der Stereo3D Toolbox LE v3.0 liegt bei rund 100 US-Dollar. Das Plugin läuft auch mit After Effects, Final Cut Pro 7 und Motion. Eine kostenlose Version bietet der Hersteller Dashwood Cinema Solutions auf seiner Website zum Download an. Wer sich für die digitale Stereoskopie interessiert, findet Informationen und Gesprächspartner zum Beispiel über das Stereoforum.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Somian 16. Aug 2011

Warum anaglyph? wieso kein HDMI 1.4 konformes 3D-video out um die Ergebnisse auf einem...

Anonymer Nutzer 16. Aug 2011

Hui, 2 der 3 ersten News des Tages beschäftigen sich mit Apple. Schlechter Schnitt...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /