Abo
  • Services:
Anzeige
Stromausfall verursacht große Probleme.
Stromausfall verursacht große Probleme. (Bild: Amazon)

Auch Datenbanken fielen aus

Auch Amazons Cloud-Datenbank RDS (Relational Database Service) war von dem Ausfall der EBS-Nodes betroffen. RDS-Instanzen, die nur in einer Verfügbarkeitszone liefen, fielen fast alle schlagartig aus. Sobald die EBS-Server wieder verfügbar waren, liefen auch die RDS-Systeme weitgehend wieder. Waren die EBS-Volumes aber nicht konsistent, mussten die Kunden auf Backups zurückgreifen, die Amazon automatisch erstellt, wenn die Kunden dies nicht abschalten.

Anzeige

Allerdings waren die Probleme bei RDS nicht auf die eine Zone beschränkt: Auch einige Datenbanken, die auf mehrere Verfügbarkeitszonen verteilt wurden, hatten Probleme, wenige davon auch länger anhaltende. Eigentlich sollte beim Ausfall eines primären Datenbanksystems automatisch auf das Backup umgeschaltet werden. Bevor dies aber passiert, wird eine "Gesundheistprüfung" des anderen Systems vorgenommen, um zu vermeiden, dass sich beide Instanzen für die primäre halten. Diese Abfrage aber schlug aufgrund eine DNS-Problems, ausgelöst durch den Stromausfall, in einigen Fällen fehl, so dass nicht automatisch umgeschaltet wurde.

Die DNS-Probleme waren zwar in vier Minuten behoben und nach spätestens 14 Minuten waren die Backups aller betroffenen Systeme eingesprungen, bei einigen Kunden führte ein Softwarebug aber zu weiteren Verzögerungen.

Amazon will Systeme verbessern

Damit ein solches Problem in Zukunft nicht mehr auftritt, will Amazon verschiedene Maßnahmen ergreifen: So sollen die PLCs zur Synchronisation der Phasen redundant ausgelegt und stärker isoliert werden.

Das EC2-Verwaltungssystem soll verbessert werden, damit es durch einzelne Ausfälle nicht mehr zu Verzögerungen in andern Zonen kommt. Bis alle geplanten Änderungen umgesetzt sind, könne es aber einige Monate dauern, erklärte Amazon.

Bei EBS soll die Zeit zur Wiederherstellung stehengebliebener Systeme erheblich reduziert werden. Künftig soll es nicht mehr notwendig sein, Daten auf S3 zu kopieren, um einen Recovery-Snapshot zu installieren.

Nutzern, deren Systeme in der betroffenen Zone liefen, gewährt Amazon zehn Tage kostenlose Nutzung, ganz gleich, ob es zu Problemen kam oder nicht.

 Probleme wirken sich auf andere Zonen aus

eye home zur Startseite
abfallwoscht 15. Aug 2011

Naja, wären nur ein paar einzelne Server ausgefallen, hätte alles wunderbar funktioniert...

Loolig 15. Aug 2011

Sehr gut.. YMMD 2!

Threat-Anzeiger 15. Aug 2011

Irgendwie scheint es dass wenn immer bei Amazon etwas ausfällt, dass der ganze rest...

misterunknown 15. Aug 2011

... hätte ich in der dritten Klasse, wegen der vielen Wortwiederholungen, nur ne 3...

matthias.reissner 15. Aug 2011

Zitat aus dem Artikel: Auch hier wurde offensichtlich die Software nicht getestet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Woodward GmbH, Stuttgart
  3. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: End of ownership

    seebra | 13:19

  2. Re: Offline/mods

    Dwalinn | 13:16

  3. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    der_wahre_hannes | 13:12

  4. Re: Kann ich eigendlich Epic Games verklagen weil...

    Braineh | 13:11

  5. Re: VPN, VPN, VPN

    bombinho | 13:11


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel