Abo
  • Services:
Anzeige
Stromausfall verursacht große Probleme.
Stromausfall verursacht große Probleme. (Bild: Amazon)

Auch Datenbanken fielen aus

Auch Amazons Cloud-Datenbank RDS (Relational Database Service) war von dem Ausfall der EBS-Nodes betroffen. RDS-Instanzen, die nur in einer Verfügbarkeitszone liefen, fielen fast alle schlagartig aus. Sobald die EBS-Server wieder verfügbar waren, liefen auch die RDS-Systeme weitgehend wieder. Waren die EBS-Volumes aber nicht konsistent, mussten die Kunden auf Backups zurückgreifen, die Amazon automatisch erstellt, wenn die Kunden dies nicht abschalten.

Anzeige

Allerdings waren die Probleme bei RDS nicht auf die eine Zone beschränkt: Auch einige Datenbanken, die auf mehrere Verfügbarkeitszonen verteilt wurden, hatten Probleme, wenige davon auch länger anhaltende. Eigentlich sollte beim Ausfall eines primären Datenbanksystems automatisch auf das Backup umgeschaltet werden. Bevor dies aber passiert, wird eine "Gesundheistprüfung" des anderen Systems vorgenommen, um zu vermeiden, dass sich beide Instanzen für die primäre halten. Diese Abfrage aber schlug aufgrund eine DNS-Problems, ausgelöst durch den Stromausfall, in einigen Fällen fehl, so dass nicht automatisch umgeschaltet wurde.

Die DNS-Probleme waren zwar in vier Minuten behoben und nach spätestens 14 Minuten waren die Backups aller betroffenen Systeme eingesprungen, bei einigen Kunden führte ein Softwarebug aber zu weiteren Verzögerungen.

Amazon will Systeme verbessern

Damit ein solches Problem in Zukunft nicht mehr auftritt, will Amazon verschiedene Maßnahmen ergreifen: So sollen die PLCs zur Synchronisation der Phasen redundant ausgelegt und stärker isoliert werden.

Das EC2-Verwaltungssystem soll verbessert werden, damit es durch einzelne Ausfälle nicht mehr zu Verzögerungen in andern Zonen kommt. Bis alle geplanten Änderungen umgesetzt sind, könne es aber einige Monate dauern, erklärte Amazon.

Bei EBS soll die Zeit zur Wiederherstellung stehengebliebener Systeme erheblich reduziert werden. Künftig soll es nicht mehr notwendig sein, Daten auf S3 zu kopieren, um einen Recovery-Snapshot zu installieren.

Nutzern, deren Systeme in der betroffenen Zone liefen, gewährt Amazon zehn Tage kostenlose Nutzung, ganz gleich, ob es zu Problemen kam oder nicht.

 Probleme wirken sich auf andere Zonen aus

eye home zur Startseite
abfallwoscht 15. Aug 2011

Naja, wären nur ein paar einzelne Server ausgefallen, hätte alles wunderbar funktioniert...

Loolig 15. Aug 2011

Sehr gut.. YMMD 2!

Threat-Anzeiger 15. Aug 2011

Irgendwie scheint es dass wenn immer bei Amazon etwas ausfällt, dass der ganze rest...

misterunknown 15. Aug 2011

... hätte ich in der dritten Klasse, wegen der vielen Wortwiederholungen, nur ne 3...

matthias.reissner 15. Aug 2011

Zitat aus dem Artikel: Auch hier wurde offensichtlich die Software nicht getestet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-55%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 15:53

  2. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    Ach | 15:50

  3. Re: Das doofe dabei ist...

    attitudinized | 15:49

  4. Re: Und wieviele der "brauch ich nicht" Antworter...

    most | 15:49

  5. Re: Verfassungsfeind Nummer Eins.

    WalterWhite | 15:49


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel