Abo
  • Services:

Linux-Kernel

Künftig regelmäßige Longterm-Releases

Linux-Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman schlägt die regelmäßige Veröffentlichung von Longterm-Kerneln vor. Er will damit die Kernel-Entwicklung vor allem für Distributionen und Unternehmen vorhersehbar machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Greg Kroah-Hartman plädiert für regelmäßige Longterm-Linux-Kernel.
Greg Kroah-Hartman plädiert für regelmäßige Longterm-Linux-Kernel. (Bild: Linux Foundation)

Geht es nach dem Kernel-Entwickler und -Maintainer Greg Kroah-Hartman, soll künftig regelmäßig ein Linux-Kernel als Longterm-Kernel ausgewählt werden, der zwei Jahre lang mit Updates versorgt wird. Kroah-Hartmans Vorschlag orientiert sich an der mittlerweile als Norm etablierten Lebenszeit von Unterhaltungselektronik, genauer gesagt von Mobilfunkgeräten. Explizit erwähnt Kroah-Hartman auch Android.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Laut Kroah-Hartmans Vorschlag soll jedes Jahr ein Longterm-Kernel ausgewählt werden. Dieser wird zwei Jahre lang mit Updates versorgt und dann ausgemustert. Damit würden immer zwei Longterm-Kernel gleichzeitig gepflegt werden. Zusätzlich müsste ein stabiler Kernel gepflegt werden. Diese Arbeit will Kroah-Hartman selbst übernehmen. Er mache sie auch gegenwärtig, sagte er.

Außerdem seien die unterstützten Longterm- und Stable-Kernels unter kernel.org nicht ausreichend gekennzeichnet. Er wolle das Problem mit "Git Notes" lösen und sich mit den Administratoren der Webseite zusammensetzen, um seine Idee umzusetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 164,90€

AsgarSerran 15. Aug 2011

Und deswegen darf es nicht mehr gemacht werden?


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /