Abo
  • Services:

Android-Smartphone

HTC verteilt Update auf Android 2.3.4 für das Sensation

Das Android-Smartphone Sensation erhält von HTC nun ein Update auf Android 2.3.4. Das Update korrigiert einige Fehler und bringt eine systemweite Screenshotfunktion. Zudem sollen Optimierungen die Gerätebedienung verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Sensation erhält Android 2.3.4.
Sensation erhält Android 2.3.4. (Bild: HTC)

HTC hat damit begonnen, ein Update auf Android 2.3.4 für das Sensation zu verteilen, berichten Sensation-Besitzer unter anderem im Forum Android-Hilfe.de. HTC selbst hat das Update bislang nicht angekündigt. Das Update gelangt drahtlos auf das Smartphone, es ist also kein Computer erforderlich, um das Update nutzen zu können. Die Verteilung des Updates erfolgt nach und nach, so dass es einige Tage dauern kann, bis es bei allen Gerätebesitzern angekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Zunächst gibt es das Update nur für die Sensation-Modelle, die nicht bei einem Mobilfunknetzbetreiber gekauft wurden. Wann auch Sensation-Besitzer das Update erhalten, die ihr Mobiltelefon bei einem Netzbetreiber erworben haben, ist nicht bekannt.

Google hat als einzige bekannte Neuerung von Android 2.3.4 eine aktualisierte Version von Google Talk angegeben. Mit dieser Version werden auch Internettelefonate und Videotelefonie unterstützt. Darüber hinaus scheint HTC einige Optimierungen vorgenommen zu haben.

Sense reagiert schneller

Unter anderem wird berichtet, dass sich die Sense-Oberfläche flüssiger als bisher bedienen lässt. Allgemein wird erwartet, dass die Stabilität des Systems weiter erhöht wurde. Zudem korrigiert das Update den Fehler, dass manche Widgets anderer Hersteller störende Streifen haben. Das soll nun nicht mehr vorkommen. Zudem verschwinden wohl keine Anwendungssymbole mehr, wenn sich die betreffenden Applikationen auf der Speicherkarte befinden.

Nach dem Update wird berichtet, dass die Akkulaufzeit verlängert wurde und das Gerät länger am Stück verwendet werden kann. Auch der sogenannte Touchscreenfehler soll nun korrigiert worden sein und der berührungsempfindliche Bildschirm nun wie erwartet funktionieren.

Sensation erhält Screenshot-Funktion

Eine neue Funktion hat HTC in das Update ebenfalls integriert. So lassen sich nun bequem direkt am Gerät Screenshots machen. Dazu muss der Ein-Aus-Schalter zusammen mit der Home-Taste gedrückt werden. Dann speichert das Mobiltelefon den aktuellen Bildschirminhalt als Screenshot auf dem Gerät.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 31,49€
  3. 4,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Delphino 15. Aug 2011

Ist für das Desire Z ebenfalls ein Update auf 2.3.4 geplant?

Heiko Wagner 15. Aug 2011

Hi, hab den Cyanogenport für das Milestone für 2.3.5 vorgestern eingespielt. Über den...

FoxDee 14. Aug 2011

Also nach dem Update läuft das Gerät so rund, wie man es erwartet. Auch der Touchscreen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /