WebOS-Smartphone

HP senkt Veer-Preis auf 180 Euro

HP verkauft das WebOS-Smartphone Veer ab sofort für 180 Euro. Damit wurde der Preis nochmals um 120 Euro gesenkt, bei O2 kostet das Veer weiterhin 380 Euro. Auch HPs WebOS-Tablet ist jetzt billiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Veer ist bei HP über die Hälfte billiger als bei O2.
Veer ist bei HP über die Hälfte billiger als bei O2. (Bild: HP)

HP verkauft das Veer ab sofort für 180 Euro. Damit hat HP nicht nur den Touchpad-Preis in Deutschland gesenkt, sondern auch den für das aktuelle WebOS-Smartphone. Im Februar 2011 hatte HP neben dem Veer, das Touchpad und das noch nicht verfügbare Pre3 vorgestellt. Weiterhin ist unklar, wann das Pre3 auf den Markt kommt, auch was es kosten wird, wollte HP bislang nicht verraten. Bei Amazon wird das Pre3 derzeit für einen Preis von rund 400 Euro gelistet.

Stellenmarkt
  1. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
Detailsuche

Nach der aktuellen Preissenkungsaktion ist es möglich, dass HP auch das WebOS-Gerät Pre3 gleich zu einem deutlich niedrigeren Preis auf den Markt bringt als eigentlich geplant war.

Anfang Juli 2011 kam das Veer für 380 Euro inklusive Touchstone-Ladestation auf den Markt. Im Vergleich zur Konkurrenz von günstigen Android- und Symbian-Smartphones war das Veer damit zu teuer für ein Smartphone, das sich an Einsteiger richtet. Nach gut einem Monat hat HP nun darauf reagiert und den Veer-Preis gesenkt. Bei HP bekam man das Veer zuletzt bereits für 300 Euro, nun ist es nochmals 120 Euro günstiger geworden.

  • HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte

Derzeit bietet O2 als einziger deutscher Netzbetreiber das Veer an. Dort kostet das WebOS-Smartphone unverändert 380 Euro und ist damit derzeit mehr als doppelt so teuer wie bei HP selbst. Nicht einmal den Preisrutsch auf 300 Euro hat O2 bislang mitgemacht. HP hat bislang nicht verraten, wie sich das Veer in Deutschland verkauft hat. Die aktuelle Preissenkung lässt aber vermuten, dass das Kundeninteresse wie auch beim Touchpad nicht sonderlich groß ist.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Veer steckt in einem kompakten Gehäuse, das so hoch und breit ist wie eine Kreditkarte. Es ist 84 x 54,5 x 15,1 mm groß und umfasst eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur. HP hat auf den Einbau einer 3,5-mm-Klinkenbuchse verzichtet, um das Smartphonegehäuse möglichst kompakt zu halten. Dem Gerät liegt ein Adapter mit Magnetbefestigung bei, über den sich dann normale Kopfhörer am Veer nutzen lassen. Außerdem ist der Veer-Akku nicht austauchbar. Der Akku lässt sich bequem mit der beiliegenden Touchstone-Ladestation aufladen, ohne Kabel an das Telefon anschließen zu müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

jrn 14. Aug 2011

Das stimmt schon. Es gibt weniges, was auf WebOS wirklich fehlt. Dazu gehört aber...

matbhm 13. Aug 2011

Kann man endlich mit Windows synchronisieren? Solange das nicht funktioniert, wird's Veer...

Schnarchnase 13. Aug 2011

Bitte? Die Hardwaretastatur ist einer der größten Pluspunkte. Haptisches Feedback ist...

jack-jack-jack 13. Aug 2011

Windows Phones machen im Business Umfeld durchaus Sinn für Firmen, die nix mit Google...

monkman2112 12. Aug 2011

k.t.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /