Abo
  • Services:

Global Offensive

Gerüchte um neues Counter Strike

Es trägt den Untertitel Global Offensive, E-Sportler durften es angeblich bereits direkt in der Firmenzentrale von Valve spielen: ein neues Counter Strike. Möglicherweise feiert es seine Premiere auf der Gamescom 2011 in Köln.

Artikel veröffentlicht am ,
Counter Strike Source
Counter Strike Source (Bild: Valve Software)

2004 hat Valve Software die Urfassung von Counter Strike Source veröffentlicht. Zwar ist der Shooter seitdem regelmäßig aktualisiert worden - aber sieben Jahre sind eine lange Zeit, die dem Titel anzusehen ist. Möglicherweise steht demnächst die Veröffentlichung eines Nachfolgers an: US-Medien wie VG247.com berichten über Hinweise auf ein neues Counter Strike mit dem Untertitel Global Offensive. Eine Reihe von E-Sportlern sei bei Valve gewesen und habe das neue Programm probespielen dürfen. Neben entsprechenden Meldungen in Foren auf Steam gebe es auch weitere Hinweise - etwa ein Belegbild eines Spielers, der sich im Firmeneingang fotografieren ließ.

Falls sich Global Offensive tatsächlich in der Entwicklung befindet, ist denkbar, dass Valve die Gamescom 2011 in Köln für eine offizielle Ankündigung nutzen wird. Die Firma inklusive Firmenchef Gabe Newell ist wegen eines großen Dota-2-Turniers sowieso dort.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

siedenburg 12. Aug 2011

Ich habe grade über eine Facebook nachricht in erfahrung gebracht, dass Steam CS:GO jetzt...

syntax error 12. Aug 2011

Und ich spiel gerne auf LANs. Die haben selten Internet. Zumindest die großen LANs.

Trash 12. Aug 2011

Genau! Und danach sollten sie nen Film drehen http://www.youtube.com/watch?v=q1UPMEmCqZo...

DER GORF 12. Aug 2011

Stimmt, das würde CS cool machen. :D

ratterschaf 12. Aug 2011

beta3. das coolste war das die waffen der toten nach der runde nicht despawned sind. :)


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /