Abo
  • IT-Karriere:

Meego-Smartphone

Nokia N9 kommt nicht nach Deutschland

Nokia wird das Meego-Smartphone N9 nicht in Deutschland anbieten. Vermutlich will Nokia in Deutschland stattdessen vor allem Smartphones mit Windows Phone 7 vermarkten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia bringt N9 nicht nach Deutschland.
Nokia bringt N9 nicht nach Deutschland. (Bild: Nokia)

In Deutschland wird es Nokias N9 nicht offiziell geben, erklärte Nokia Golem.de. Der Noch-Handymarktführer nannte keinen Grund dafür, dass das Meego-Smartphone nicht auch in Deutschland angeboten wird und vergibt damit die Chance einer weiten Verbreitung der Meego-Plattform. Denn auch in den USA wird Nokia das N9 nicht anbieten. Damit zeichnet sich bereits ab, dass die Meego-Plattform im Smartphone-Segment voraussichtlich eine Nischenplattform sein wird.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Auch die Vorgängerplattform Maemo wurde von Nokia nur halbherzig vermarktet, aber Geräte auf Basis von Maemo wurden zumindest in Deutschland parallel zu den Symbian-Smartphones angeboten. Es ist zu vermuten, dass sich Nokia in Deutschland und den USA Ende des Jahres stattdessen lieber auf die Vermarktung der ersten Windows-Phone-7-Smartphones konzentrieren will. Erste Geräte sollen noch in diesem Jahr vorgestellt werden, ein breites Produktsortiment an Windows-Phone-7-Smartphones ist allerdings erst für kommendes Jahr geplant.

Im Februar 2011 hatte Nokia verkündet, künftig nicht mehr auf Symbian als primäre Smartphone-Plattform zu setzen. Stattdessen arbeitet Nokia nun mit Microsoft zusammen und hofft auf Erfolg mit Smartphones mit Windows Phone 7. Seitdem sank Nokias Marktanteil weiter rapide, vor allem im Smartphonebereich verzeichneten die Finnen erhebliche Einbußen und müssen sich derzeit mit dem dritten Platz begnügen.

Kunden interessieren sich kaum für Windows Phone 7

Derzeit ist unklar, ob der Wechsel auf Windows Phone 7 Nokia helfen kann. Seitdem Microsoft die neue Smartphone-Plattform im Herbst 2010 auf den Markt gebracht hat, wurden keine neuen Geräte mehr mit der Plattform vorgestellt. Bei den Smartphoneplattformen konnte Windows Phone 7 zuletzt nur einen Marktanteil von weniger als 1,6 Prozent erreichen.

  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
Nokia N9

Für die Schweiz wurde das N9 bereits über die Webseite des Schweizer Mobilfunknetzbetreibers Orange angekündigt. Demnach wird es dort Mitte September 2011 auf den Markt kommen. Auch in Schweden wird das N9 wohl von Nokia vermarktet. Auf einer schwedischen Nokia-Seite war als Marktstart der 23. September 2011 genannt worden. Mittlerweile hat Nokia den Zähler von dieser Webseite ohne Angabe von Gründen wieder entfernt.

Nokias N9 in Deutschland als Importgerät

Bei Amazon Deutschland kann das N9 bereits vorbestellt werden, allerdings handelt es sich dabei um ein Importgerät. Laut Angaben von Amazon stammt das N9-Modell aus Österreich, so dass es wohl auch dort auf den Markt kommen wird. Es ist durchaus möglich, dass das N9 künftig auch von anderen Händlern importiert und in Deutschland verkauft wird, denn das Interesse an dem ersten Meego-Smartphone ist groß.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

TC 18. Aug 2011

Bloß nicht, könnt ja passieren das auch die breite Masse dann merkt, das es besser als...

derKlaus 12. Aug 2011

Nokia hat die Trends nicht wirklich verschlafen, nur haben die selbst wiederholt gesagt...

Abseus 12. Aug 2011

richtig! Warum sollte sich ein ernst zunehmender Entwickler damit beschäftigen eine APP...

Vollpfosten 12. Aug 2011

Wieso Trollen! Hast du auch nur ansatzweise verstanden, was er geäußert hat. Es sind...

Vollpfosten 12. Aug 2011

+1 Ich hatte mich eigentlich schon darauf gefreut und gehofft, das mein Provider das...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /