Abo
  • Services:
Anzeige
Spiele aus Berlin bei Google+
Spiele aus Berlin bei Google+ (Bild: Google)

Social-Games

Google+ wird zum Spielplatz

Spiele aus Berlin bei Google+
Spiele aus Berlin bei Google+ (Bild: Google)

Google erweitert sein soziales Netzwerk Google+ um Spiele und versucht auch dabei, etwas anders zu machen als Facebook. Zum Start stehen 16 Titel von zehn Entwicklern bereit, drei davon kommen aus Berlin.

Spiele gehören bei Facebook zu den populärsten Aktivitäten und so verwundert es nicht, dass auch Google+ um Spiele erweitert wird. Google verspricht Nutzern dabei die volle Kontrolle darüber, wann sie Spiele zu Gesicht bekommen, mit wem gespielt wird und wer davon erfahren soll. "Die Spiele sind da, wenn du sie willst und verschwinden, wenn du sie nicht willst", schreibt der für Google+ verantwortliche Google-Manager Vic Gundotra.

Anzeige
  • 16 Spiele zum Start verfügbar.
  • Berliner Spieleentwickler mit 3 Spielen bei Google+ vertreten.
Berliner Spieleentwickler mit 3 Spielen bei Google+ vertreten.

Erreichbar sind die Spiele über einen neuen Button oberhalb des Nachrichtenstroms, neben Profil und Kreisen. Dort sehen Nutzer Updates zu Spielen aus ihren Kreisen, finden Einladungen und können sehen, was die eigenen Kontakte gespielt haben. Auch Erfolgsmeldungen zu selbst gespielten Spielen erscheinen dort.

Google will so verhindern, dass Informationen zu Spielen in den normalen Nachrichtenstrom einfließen - etwas, das viele Nutzer bei Facebook stört. Wer kein Interesse an Spielen hat, soll sie leicht ignorieren können.

Zum Start stehen 16 Spiele von zehn Entwicklern zur Verfügung, darunter auch ein Spiel von Zynga. Da das Unternehmen für seine erfolgreichsten Spiele aber eine Exlusivvereinbarung mit Facebook geschlossen hat, ist es bei Google+ nur mit Zynga Poker vertreten. Anders der Berliner-Spieleentwickler Wooga, der mit seinen erfolgreichsten Spielen Monster World, Bubble Island und Diamond Dash bei Google+ startet. Sechs Entwickler haben die Spiele in drei Wochen auf Googles Plattform übertragen. Rovio ist mit seinem Erfolgstitel Angry Birds bei Google+ präsent und Bioware startet mit Dragon Age Legends bei Google+.

Wie so oft schaltet Google die neue Funktion aber nur nach und nach bei Nutzern frei. "Bald" soll sie allen Nutzer von Google+ zur Verfügung stehen. Andere Entwickler, die ihre Spiele für Google+ anbieten wollen, müssen sich ebenfalls noch gedulden. Google will neue Partner und Funktionen nur in kleinen Schritten integrieren, um derweil die APIs weiterzuentwickeln, bevor sie einer breiten Masse zur Verfügung gestellt werden. Zudem macht David Glazer, Engineering Director bei Google, deutlich, dass die Spiele nur ein erster Schritt sind, dem weitere folgen sollen.


eye home zur Startseite
samy 14. Aug 2011

Wohl eher nicht. Ebenso wie Facebook brauchen die Games die Erlaubis die Kontakte hier...

Freitagsschreib... 13. Aug 2011

hab den Button auch, aber keine Lust zu testen

cyro 13. Aug 2011

Ich finde die Verwaltung der Kontakte in Kreisen sehr gelungen. Wenn dir was fehlt oder...

idk 12. Aug 2011

Nobodys perfect :) Das SOLLTE gehen. Aber mit Bestimmtheit kann ich das nicht sagen, da...

gisu 12. Aug 2011

Erklär mir einfach mal warum es erst einmal Idioten sein sollen, nur weil sie bei...


Das INCONET Tagebuch / 12. Aug 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  3. Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach (Schweiz)
  4. über Hays AG, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    burzum | 15:03

  2. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    Tantalus | 15:02

  3. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann...

    burzum | 15:01

  4. Re: Lücken in Apple Systemen: Häresie -steinigt sie

    a user | 14:59

  5. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Allandor | 14:55


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel