Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt

Killerspiele im Öffentlich-Rechtlichen

Die Radio- und TV-Woche vom 15. - 21. August ist recht ZDFkultur-lastig. Dabei sticht die Übertragung der Computerspielliga ESL aus dem Programm heraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Killerspiele im Öffentlich-Rechtlichen

Phoenix begibt sich von Montag bis Freitag auf die Deutschlandtour Energie. Jeden Tag geht es um eine andere Energieträgerart wie Wind, Kohle oder Solar. Der Name sollte nicht täuschen, die Tour geht um die ganze Welt.
(Phoenix, 15. - 19.8.2011, 15:00 - 16:15 Uhr)

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Und wieder einmal die Bürgerbeteiligung im Zeitfragen-Feature. Der Wutbürger blockiert mittlerweile offenbar so ziemlich alles. Dänemark zeigt jedoch, dass eine frühe und kanalisierte Bürgerbeteiligung durchaus produktiv sein kann.
(Dradio Kultur, 15.8.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Cowboys&Aliens ist bald in den deutschen Kinos zu sehen. Relativ unbekannt ist, dass es in den 80er Jahren bereits eine in Grundzügen ähnliche Filmidee von Aliens und schießwütigen Hinterwäldern in Deutschland gab: Xaver. Darin findet ein bayrischer Dorfdepp ein Alien, das versucht, sich in die bayrische Lebenswelt zu integrieren. Doch die Dorfgemeinschaft duldet keine Fremden. Die Sci-Fi-Heimatkomödie(!) kombiniert E.T. mit jugendfreien Liebesgrüßen aus der Lederhose. Das Ergebnis ist leider genau das, was aufgrund der Genrebezeichnung zu erwarten ist.
(ZDFkultur, 17.8.2011, 21:00 - 22:30 Uhr)

Aliens und Musikvideos: Das ist der Inhalt von Fantastic Voyages: Space is the Place. Zwei Pop-Theoretiker (so etwas will ich auch auf der Visitenkarte stehen haben) beschäftigen sich mit den Ideen und Phantasien über Aliens, Ufos und Raumschiffen in Musikvideos.
(ZDFkultur, 17.8.2011, 22:30 - 23:35 Uhr)

Im Ratgeber Journal am Vormittag geht es um das Leihen aller möglichen Gegenstände, seien es Werkzeuge oder Partyutensilien. Neben Preisfragen geht es auch um rechtliche und versicherungstechnische Probleme beim Leihen und Verleihen.
(DLF, 18.8.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Entdecker liefen einst durch dunkle Wälder und Höhlen, heute laufen sie durch Slums. Die Dokumentation Club der Abenteurer begleitet Patrick Dowd, Stipendiat des Explorer Clubs, durch indische Hinterhöfe auf der Suche nach westlichem Elektroschrott.
(Arte, 19.8.2011, 16:50 - 17:35 Uhr)

Der Film Homevideo, der eher an VHS-Kassetten erinnert, handelt von Cybermobbing unter Jugendlichen: die "alte" Story vom peinlichen, intimen Video des Scheidungskindes Jakob und seiner ersten Liebe Hannah, das an der Schule herumgereicht wird. Zwar ist der Film sehr intensiv und einfühlsam, aber eben auch einen Tick zu ambitioniert, was den mahnenden Zeigefinger anbelangt, und geht deshalb eher am eigentlichen Zielpublikum vorbei.
(Arte, 19.8.2011, 20:15 - 21:45 Uhr)

Die Pixelmacher beschäftigen sich mit der zunehmenden Hardware-Schere der Spieleplattformen: "aktuelle" Konsolen vs. moderne, leistungsfähige PCs; dabei ist noch unklar, ob cloudbasierte Spielelösungen wie Onlive nicht NextGen-Konsolen überflüssig machen.
Für die Oh-Gott-schon-wieder-Casual-Fraktion gibt es einen Bericht über echt schwierige Spiele.
Dann wird die Sequel-o-nitis der Spielehersteller diskutiert: Ständig neue Versionen des gleichen Spiels, viele sind genervt, aber anscheinend kaufen noch mehr trotzdem die neue Ausgabe von CoD&Co. Was haben die Hersteller davon, und warum tun das die Kunden? Passend dazu suchen die Pixelmacher nach Entwicklern deutscher Blockbuster-Spiele
Und am Ende gibt es ein Geburtstagsständchen für Sonic - The Hedgehog. (ZDFkultur, 19.8.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Unglaublich, aber wahr, und wir dürfen es zu Lebzeiten noch erleben: Ein öffentlich-rechtlicher Sender überträgt den Saison-Auftakt der ESL Pro Series. Unter FTW - For the Win überträgt ZDFkultur - allerdings nicht live - den Beginn der Wettbewerbe und liefert dazu Interviews und Berichte.
(ZDFkultur, 20.8.2011, 22:30 - 1:30 Uhr)

Actiongeladen wird es im Nachspiel: Vom Parkour zum Parcouring. Vor allem aktuelle französische Actionfilme kommen nicht mehr aus ohne minutenlange Jump-'n'-Run-Jagden über Dächer, Müllcontainer und andere Hindernisse im Stadtalltag. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn das Parcouring ist tatsächlich eine französische Erfindung. Die Sendung berichtet von der zunehmenden Professionalisierung dieser "Sportart".
(Dradio Kultur, 21.8.2011, 17:30 - 18:30 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110815.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 14.8.2011 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand

2called-chaos 15. Aug 2011

Scooter ist demnach also politisch unbeliebt? Wann hast du dir das letzte mal...

Eckstein 15. Aug 2011

"Bierpiesel!" :-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /