Abo
  • IT-Karriere:

Falcon HTV-2

Darpa testet Hyperschallflugzeug

Erst bringt eine Rakete das Flugzeug bis fast in den Orbit und dann rast es mit 20-facher Schallgeschwindigkeit zurück zur Erde. So zumindest sieht das Szenario der Darpa für den heutigen Testflug des Hyperschallflugzeuges aus. Beim ersten Flug ist das Falcon HTV abgestürzt. Update: Beim zweiten Test stürzte es ebenfalls ab.

Artikel veröffentlicht am ,
In einer Stunde an jeden Ort der Erde: Hyperschallflugzeug Falcon HTV-2
In einer Stunde an jeden Ort der Erde: Hyperschallflugzeug Falcon HTV-2 (Bild: Darpa)

Die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) testet am Donnerstag ihr Forschungsflugzeug Falcon Hypersonic Technology Vehicle 2 (HTV-2) . Der Start war für 7 Uhr kalifornischer Zeit geplant. Mit dem Testflug will die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums Daten für Flüge mit Hyperschallgeschwindigkeit sammeln.

Start an Bord einer Rakete

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. Haufe Group, Freiburg

HTV-2 sollte von der Luftwaffenbasis im kalifornischen Edwards aus von einer Trägerrakete vom Typ Minotaur IV der US-Luftwaffe fast bis in eine Erdumlaufbahn transportiert werden. Dort soll das unbemannte Flugzeug ausgeklinkt werden und zur Erde zurückgleiten.

Bei dem Gleitflug wird das HTV-2 eine Geschwindigkeit von knapp 21.000 km/h erreichen, was etwa Mach 20 entspricht. Das bedeutet, HTV-2 würde die Strecke von New York nach Los Angeles in 12 Minuten zurücklegen. Nach Ablauf des Testflugs wird das keilförmige Fluggerät nahe dem zu den Marshall-Inseln gehörenden Kwajalein-Atoll im Pazifik wassern. Während des 6.600 Kilometer langen Fluges werden mehr als 20 Stationen auf der Erde, in der Luft, auf See und im Weltall Daten sammeln.

Absturz nach neun Minuten

Den Jungfernflug absolvierte das HTV-2 am 22. April 2010. Er verlief jedoch nicht sehr erfolgreich: Nach etwa neun Minuten geriet das Flugzeug außer Kontrolle und stürzte ins Meer. Das Fluggerät konnte nicht wiedergefunden werden.

Für den heutigen Test wurde das Fluggerät noch einmal modifiziert. Unter anderem wurde der Schwerpunkt verlegt. Einen weiteren Fehlschlag kann sich die Darpa nicht erlauben. Sie hat beim US-Luft- und Raumfahrtkonzern Lockheed Martin nur zwei der Hyperschallflugzeuge in Auftrag gegeben. Falcon gehört zu einem Programm des US-Verteidigungsministeriums, in dessen Rahmen ein Hyperschallflugzeug entwickelt werden soll, das in weniger als einer Stunde jeden Punkt der Erde erreichen kann.

Nachtrag vom 12. August 2011, 9.27 Uhr

Auch der zweite Test des Hyperschallflugzeugs ist fehlgeschlagen: Nach gut neun Minuten verloren die Techniker den Kontakt zu HTV-2, wie das Fachmagazin Aviation Week berichtet.

Der Start mit der Minotaur IV verlief nach Plan, ebenso die Trennung des HTV-2 und der Eintritt in die Gleitphase, bei der das Fluggerät eine Geschwindigkeit von Mach 20 erreichte. Laut Darpa ist HTV-2 auf dem Weg zum Kwajalein-Atoll in den Pazifik gestürzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,95€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. (-79%) 12,50€

JumpLink 18. Aug 2011

Hehe und das ist denen dann auch beim zweiten mal nicht eingefallen sondern sie haben nur...

Vollstrecker 15. Aug 2011

Festplattenhersteller behaupten auch 1000 MB sind 1 GB. Ist halt alles eine Marketingsache.

digestif 12. Aug 2011

Mit einem Ballon kommt man nicht in eine Erdumlaufbahn. Siehe: Kosmische...

borstel 12. Aug 2011

neeee meinte nix sexuelles ...

syntax error 12. Aug 2011

Das war auch nicht die Frage des Posters da oben.


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

    •  /