Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dem SIM Application Toolkit lässt sich eine SIM-Karte steuern.
Mit dem SIM Application Toolkit lässt sich eine SIM-Karte steuern. (Bild: Wikipedia/Kirk cc-by-sa 3.0)

SIM-Karten

Die Blackbox im Mobiltelefon

Mit dem SIM Application Toolkit lässt sich eine SIM-Karte steuern.
Mit dem SIM Application Toolkit lässt sich eine SIM-Karte steuern. (Bild: Wikipedia/Kirk cc-by-sa 3.0)

SIM-Karten können mehr als nur Benutzer authentifizieren. Mit dem SIM Application Toolkit kann die SIM-Karte auch Standortinformationen einholen oder Benutzerinformationen verändern - ohne dass der Nutzer davon etwas bemerkt.

Das SIM Application Toolkit ist auf den meisten Mobiltelefonen eingerichtet. Darüber können Provider unbemerkt vom Anwender zahlreiche Funktionen der SIM-Karte nutzen, etwa das Bestimmen eines Standortes oder Änderungen der Benutzerinformationen. Der Hacker hunz hat sich die Funktionen näher betrachtet und auf dem Chaos Communication Camp 2011 darüber berichtet.

Anzeige

Die SIM-Karte speichert mehr als nur die Benutzerdaten eines Anwenders, etwa Zugangsinformationen oder das Telefonbuch. Sie kann auch Standortinformationen einlesen und verarbeiten, etwa wenn sie für die Bestimmung der "Homezone" genutzt wird, wie sie manche Provider anbieten. Über das SIM Application Toolkit (SAT), das für den Zugriff auf die SIM genutzt wird, können Provider die dort gespeicherten Informationen verändern, auch unbemerkt vom Benutzer.

Über die SIM-Karte das Mobiltelefon steuern

Umgekehrt können auf der SIM-Karte abgesetzte Befehle auch auf dem jeweiligen Mobiltelefon ausgeführt werden, sofern es die Befehle des SAT kennt und akzeptiert. Die SIM-Karte erfragt die Funktionen des Mobiltelefons bei der Initialisierung automatisch.

Die Funktionen einer SIM-Karte sind weitreichend: Über GPRS oder Edge kann sie über IP kommunizieren, etwa um Befehle des Mobilfunkanbieters zu erhalten. Außerdem versteht die SIM-Karte AT-Befehle. Anrufe können initiiert oder umgeleitet oder SMS verschickt und empfangen werden, auch ohne das Zutun des Anwenders. Denn ein Alpha-Identifier im Header eines an die SIM-Karte gesendeten Pakets umgeht die Rückmeldung an den Nutzer.

Den Zugriff auf SIM-Karte erhielt hunz über einen gängigen RS-232-UART-Chip. Die Kommunikation erfolgt immer nur in eine Richtung. Über den Befehl SELECT können beispielsweise Dateien auf der SIM-Karte ausgewählt werden. Einen List-Befehl gibt es aber nicht, um festzustellen, welche Dateien und Verzeichnisse sich auf dem Dateisystem einer SIM-Karte befinden, so hunz. Bislang sind nur solche, die sich auch in den Spezifikationen befinden, bekannt. Über das Werkzeug Sim-Dump ist es aber trotzdem möglich, sich weitere Dateien anzeigen zu lassen. Hunz hat Sim-Dump allerdings nur einmal benutzt.

Ausschalten lässt sich SAT nicht. Möglicherweise kann ein Filter oder ein Patch helfen, zumindest Funktionen gezielt auszuschalten, schlägt hunz vor. Mit dem Werkzeug SIMTrace will er die Signale von SAT überwachen, etwa um herauszufinden, was beim Einrichten der Homezone genau passiert.


eye home zur Startseite
Reklamation 12. Aug 2011

Ich wage zu bezweifeln, dass die Entscheidung ueber "Homezone? / Nichthomezone?" "auf dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. VSA GmbH, München
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  2. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    quasides | 01:20

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Ganta | 01:18

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  5. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel