GPRS ist prinzipiell abhörbar

Die Abhörbarkeit ist prinzipiell gegeben. Alles was es dazu braucht, kann rund um das Osmocom-Projekt gefunden werden. Mit Wireshark lassen sich die eingefangenen Daten lesbar machen, um sich zum Beispiel die Facebook-Zugänge von GPRS-Nutzern anzuschauen. Anfällig ist GPRS zudem gegenüber den Angriff mit einer Mobilfunkzelle, die beispielsweise bei Auktionshäusern erhältlich ist. Kommt ein Mobiltelefon in die Reichweite einer Basestation, die vorgibt einem Netzbetreiber zu gehören, kann diese vom Handy GEA/0 für eine Verbindung verlangen. Das Mobiltelefon schaltet dann eine vorhandene Verschlüsselung ohne Rückfrage beim Nutzer einfach ab. Ein solcher Angriff ist kaum abzuwehren.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. Informatiker / Fachinformatiker / MTLA als Anwendungsbetreuer (m/w/d) für medizinische Applikationen ... (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
Detailsuche

Dabei gibt es Möglichkeiten, Datennetze abzusichern. Nohl und Melette schlagen der Industrie einige Maßnahmen vor. Fortschrittlichere Sicherheitsmaßnahmen von 3G-Netzen (UMTS) können durchaus zurückportiert werden, um auch in Gebieten mit schlechter 3G-Abdeckung gute Sicherheit zu gewährleisten.

Netzbetreiber müssen die Verschlüsselung einschalten

Als erstes sollten Netzbetreiber, die ihre Netze offen betreiben, die Verschlüsselung anschalten, also mindestens GEA/1 benutzen. Es handelt sich dabei um eine Verschlüsselung, die vom Endgerät bis hin zum zentralen Server des Netzbetreibers reicht und nicht nur bis zur Mobilfunkzelle. In der Regel gibt es pro Land nur einen solchen Server.

Mittelfristig verlangt Nohl, die Fähigkeiten moderner SIM-Karten mit SIM-Application-Toolkits zu verwenden. Ein kleines Java-Applet auf der SIM-Karte könnte benutzt werden, um eine Verbindung mit einem Server zu verifizieren und so den Zugriff fremder Basisstationen zu verhindern. Erst wenn dies gelingt, darf ein GPRS-Schlüssel erzeugt werden. Mobiltelefone und Netzbetreiber müssen zudem GEA/3 benutzen.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Langfristig fordert Nohl den Einsatz von GEA/4 und USIMs statt der älteren SIM-Karten. Erst dann ist zu erwarten, dass der Mobilfunk gegen heutige Angriffe gewappnet ist. Nohl sagte, dass es in Deutschland immerhin einen Netzbetreiber gibt, der sich in diese Richtung bewegt und versucht, neuere Techniken einzusetzen. Welcher das ist, verriet Nohl aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GPRS-Hacking: Netzbetreiber müssten nur die Verschlüsselung einschaltenGPRS-Datensicherheit hätte längst verbessert werden können 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /