Abo
  • Services:

Webdesign

HTML5 Boilerplate 2.0 mit normalize.css veröffentlicht

Rund ein Jahr nach der ersten Version haben Paul Irish und Divya Manian ihre HTML5 Boilerplate, eine Vorlage für moderne Webseiten, in der Version 2.0 veröffentlicht. Die neue Version enthält zahlreiche große und kleine Änderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Normalize.css von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal integriert
Normalize.css von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal integriert (Bild: HTML5 Boilerplate)

Die HTML5 Boilerplate 2.0 verwendet das von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal entwickelte Framework normalize.css statt herkömmlichen Stylsheets, um eine einheitliche Ausgangsdarstellung über alle Browser und Geräte hinweg zu erreichen. Gallagher und Neal ergänzen dabei das Kernteam hinter der HTML5 Boilerplate. Für normalize.css haben sie eingehend untersucht, wie die Standard-Styles der einzelnen Browser aussehen, um ganz spezifisch nur die Stylesheets zu verändern, bei denen dies notwendig ist. Bisher hätte die HTML5 Boilerplate eher einen "Bulldozer-Ansatz" verfolgt, heißt es in der Ankündigung.

Build-Script++

Stellenmarkt
  1. über PERSONALHAUS EXPERT, Bielefeld, Paderborn, Bünde, Herford, Gütersloh
  2. T3.it GmbH, Wiesbaden

Das Build-Script der HTML5 Boilerplate wurde überarbeitet und soll dank eines neuen Zwischen-Ordners rund fünfmal schneller sein. Wird CSS auf mehrere Dateien verteilt und werden diese mit @imports eingebunden, erzeugt das Build-Script daraus nun eine zusammenhängende CSS-Datei, was Entwicklern mehr Übersicht bieten soll, ohne dass sich die Ladezeit der Webseiten verlängert.

Zudem macht das Build-Script die Erstellung von Offline-Applikationen einfacher. Es erzeugt auf Wunsch automatisch eine Cache-Manifest-Datei und hält diese aktuell.

Werbung für Google Chrome Frame

Da Googles Chrome Frame nun auch ohne Administratorrechte installierbar ist, haben Irish und Maian eine Aufforderung zur Installation der Software in die HTML5 Boilerplate eingebunden, die Nutzern des Internet Explorer 6 angezeigt wird. Chrome Frame ersetzt die Rendering Engine von Microsofts veraltetem Browser durch Chrome.

Respond.js integriert

Die Integration von Respond.js soll dafür sorgen, dass Media-Querys praktisch überall genutzt werden können, auch im Internet Explorer in den Versionen 6 bis 8. jQuery wird jetzt in der minimierten Variante verwendet, derzeit in der Version 1.6.2. Modernizr kommt in der Version 2.0 Complete zum Einsatz. Die Datei handheld.css wurde aus der HTML5 Boilerplate entfernt. Gleiches gilt für belatedpng.

Die HTML5 Boilerplate steht unter html5boilerplate.com zum Download bereit. Dort finden sich auch die Release Notes mit einer detaillierten Aufstellung der Änderungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

gisu 14. Aug 2011

Was hat das mit Modernizr zu...

gisu 12. Aug 2011

Und wen Störts? Dich? Dann würde ich spontan auf Neid Syndrom tippen. Paul so selbst...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /