Webdesign

HTML5 Boilerplate 2.0 mit normalize.css veröffentlicht

Rund ein Jahr nach der ersten Version haben Paul Irish und Divya Manian ihre HTML5 Boilerplate, eine Vorlage für moderne Webseiten, in der Version 2.0 veröffentlicht. Die neue Version enthält zahlreiche große und kleine Änderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Normalize.css von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal integriert
Normalize.css von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal integriert (Bild: HTML5 Boilerplate)

Die HTML5 Boilerplate 2.0 verwendet das von Nicolas Gallagher und Jonathan Neal entwickelte Framework normalize.css statt herkömmlichen Stylsheets, um eine einheitliche Ausgangsdarstellung über alle Browser und Geräte hinweg zu erreichen. Gallagher und Neal ergänzen dabei das Kernteam hinter der HTML5 Boilerplate. Für normalize.css haben sie eingehend untersucht, wie die Standard-Styles der einzelnen Browser aussehen, um ganz spezifisch nur die Stylesheets zu verändern, bei denen dies notwendig ist. Bisher hätte die HTML5 Boilerplate eher einen "Bulldozer-Ansatz" verfolgt, heißt es in der Ankündigung.

Build-Script++

Stellenmarkt
  1. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger
  2. Produktmanager (m/w/d) Geschäftskundenprodukte
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Das Build-Script der HTML5 Boilerplate wurde überarbeitet und soll dank eines neuen Zwischen-Ordners rund fünfmal schneller sein. Wird CSS auf mehrere Dateien verteilt und werden diese mit @imports eingebunden, erzeugt das Build-Script daraus nun eine zusammenhängende CSS-Datei, was Entwicklern mehr Übersicht bieten soll, ohne dass sich die Ladezeit der Webseiten verlängert.

Zudem macht das Build-Script die Erstellung von Offline-Applikationen einfacher. Es erzeugt auf Wunsch automatisch eine Cache-Manifest-Datei und hält diese aktuell.

Werbung für Google Chrome Frame

Da Googles Chrome Frame nun auch ohne Administratorrechte installierbar ist, haben Irish und Maian eine Aufforderung zur Installation der Software in die HTML5 Boilerplate eingebunden, die Nutzern des Internet Explorer 6 angezeigt wird. Chrome Frame ersetzt die Rendering Engine von Microsofts veraltetem Browser durch Chrome.

Respond.js integriert

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Integration von Respond.js soll dafür sorgen, dass Media-Querys praktisch überall genutzt werden können, auch im Internet Explorer in den Versionen 6 bis 8. jQuery wird jetzt in der minimierten Variante verwendet, derzeit in der Version 1.6.2. Modernizr kommt in der Version 2.0 Complete zum Einsatz. Die Datei handheld.css wurde aus der HTML5 Boilerplate entfernt. Gleiches gilt für belatedpng.

Die HTML5 Boilerplate steht unter html5boilerplate.com zum Download bereit. Dort finden sich auch die Release Notes mit einer detaillierten Aufstellung der Änderungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gisu 14. Aug 2011

Was hat das mit Modernizr zu...

gisu 12. Aug 2011

Und wen Störts? Dich? Dann würde ich spontan auf Neid Syndrom tippen. Paul so selbst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /