Abo
  • Services:
Anzeige
3D-Laserprojektor von HDI in extravagantem Gehäuse
3D-Laserprojektor von HDI in extravagantem Gehäuse (Bild: HDI)

Designobjekte

Laserprojektoren mit Full-HD-Auflösung und 3D

3D-Laserprojektor von HDI in extravagantem Gehäuse
3D-Laserprojektor von HDI in extravagantem Gehäuse (Bild: HDI)

Anfang 2012 sollen die ersten Modelle der Laserprojektoren auf den Markt kommen, die das US-Unternehmen HDI angekündigt hat. Sie behalten die volle HD-Auflösung bei, auch wenn stereoskopische 3D-Inhalte projiziert werden.

Die HDI-Laserprojektoren arbeiten mit zwei LCOS-Displays mit jeweils einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Als Lichtquelle werden RGB-Lasermodule eingesetzt, die je nach Modell unterschiedlich große Projektionsdiagonalen von 300 über 500 bis 762 cm ermöglichen.

Anzeige
  • Vorführung des 3D-Laserprojektors von HDI. (Bild: HDI)
  • Vorführung des 3D-Laserprojektors von HDI. (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell Industrial (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell LSS Pro 1 (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell Minimal (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell Origami (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell Polygon (Bild: HDI)
  • 3D-Laserprojektor von HDI Modell Space Station  (Bild: HDI)
Vorführung des 3D-Laserprojektors von HDI. (Bild: HDI)

Im 3D-Betrieb werden passive Brillen benötigt, um den stereoskopischen Effekt zu erzielen. Die beiden Bilder werden dabei kontinuierlich und nicht wie bei Shutter-Brillen notwendig abwechseln projiziert. Dadurch sollen Übelkeitsgefühle, die manche Zuschauer bekommen, bei den HDI-Projektoren nicht entstehen. Die Bildwiederholfrequenz gibt HDI mit 360 Hz an.

Gegenüber herkömmlichen Systemen mit polarisierenden Brillengläsern zeigen die HDI-Projektoren keine Interleaved-Bilder mit halber Auflösung sondern Vollbilder an. Den Strombedarf gibt HDI mit ungefähr 350 Watt beim kleinsten Modell und 500 Watt beim Modell mit der größten Projektionsdiagonale an.

Die ersten 100 Exemplare der handgefertigten Geräte der Serie LSS Pro 1 sollen Mitte Februar 2012 fertiggestellt sein. Fünf weitere Modelle mit unterschiedlichen Gehäusen und Projektionsdiagonalen sollen Ende 2012 auf den Markt kommen. Bisher sind allerdings nur 3D-Modelle der Projektoren veröffentlicht worden.

Die Preisliste beginnt bei 55.000 US-Dollar und endet bei 80.000 für das Spitzenmodell.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 12. Aug 2011

Da der Laserstrahl ja nicht am Ort verweilt, sondern das Bild abscannt, wohl eher nicht...

ioxio 12. Aug 2011

bitte auch gleich NEWS bmw, cabrio, porsche und wie diese ganzen maschinen mit...

CruZer 12. Aug 2011

Die arbeiten mit Polarisation (auch wenn ich nicht 100% weiß was das ist :/) Quelle...

Xstream 11. Aug 2011

richtig 100" tfts gibt quasi geschenkt NOT

Loeschtroll 11. Aug 2011

Für Konferenzräume von Konzernen und die übergroßen Wohnzimmer von Junggebliebenen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. MEDION AG, Essen
  3. persona service Freiberg, Freiberg
  4. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  3. 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Ganz krasse Idee!

    flow77 | 22:15

  2. Re: "Dann sind wir performancemäßig wieder am...

    ArcherV | 22:14

  3. Re: Endlich mal eine sinnvolle Kombination

    Ach | 22:12

  4. Re: Die Gier ist unermesslich

    Topf | 22:07

  5. Re: ende letzten jahres noch

    katze_sonne | 22:05


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel