Nordamerika

Entwickler greifen häufiger zu Mac OS X als zu Linux

Mac OS X ist bei Entwicklern in Nordamerika jetzt beliebter als Linux. Wie aus einer Studie von Evans Data hervorgeht, liegt Windows aber weiterhin deutlich vorn.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac OS X überholt Linux, aber Windows liegt weit vorn.
Mac OS X überholt Linux, aber Windows liegt weit vorn. (Bild: Golem.de)

Der Marktforscher Evans Data erhebt regelmäßig Zahlen zur Popularität von Betriebssystemen bei Entwicklern. Laut einer aktuellen Studie in Nordamerika ist erstmals Mac OS X beliebter als Linux. Demnach nutzen 7,9 Prozent der Entwickler in Nordamerika Mac OS X, Linux kommt nur auf 5,6 Prozent. Deutlich vorn liegt weiterhin Windows mit 80 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    SAGA IT-Services GmbH, Hamburg
Detailsuche

Apple habe in den vergangenen fünf Jahren mit innovativen Produkten enorme Fortschritte gemacht, kommentiert Evans-Data-Chef Janel Garvin. Wenn es aber um die Frage geht, für welches System Software entwickelt wird, so liegt Linux weiterhin deutlich vor Mac OS X: Mehr als doppelt so viele Entwickler geben an, primär für Linux zu entwickeln. Befragt wurden 400 professionelle Softwareentwickler in Nordamerika.

Was die Zukunft betrifft, so werden die Themen Mobile und Cloud als die wichtigsten in den kommenden drei Jahren genannt, dahinter folgen mit deutlichem Abstand die Themen Open Source und Plugin-Architektur.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Xstream 16. Aug 2011

naja das ist schon etwas gebastel und rechtlich auch eher grau. für kleine entwickler...

Fusselball 11. Aug 2011

Ich hab' meine (ehemaligen) Mitstudenten einfach mal außen vor gelassen, da in einem...

Omnibrain 11. Aug 2011

Ich war ab ca. 1995 linux Entwickler - bin aber vor 2 Jahren auch zu Mac OS X gewechselt...

Mit_linux_wär_d... 11. Aug 2011

Natürlich gibt es viele Entwickler, die jetzt auf den iZug aufspringen wollen und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Konzeptfahrzeug: Renault zeigt Hybrid-Wasserstoffauto Scénic Vision
    Konzeptfahrzeug
    Renault zeigt Hybrid-Wasserstoffauto Scénic Vision

    Renault hat den Scénic Vision vorgestellt. Das Elektroauto mit großem Akku nutzt seine Brennstoffzelle nur auf Langstrecke, um Ladepausen zu vermeiden.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /