Abo
  • Services:

Team Bondi

Macher von L.A. Noire wohl vor dem Aus

Gerüchte gibt es schon länger, jetzt verdichten sich die Anzeichen: Das australische Entwicklerstudio Team Bondi steht offenbar trotz des weltweiten Erfolgs von L.A. Noire vor dem "Game Over". Die Angestellten sollen neue Arbeitsangebote von einem Wettbewerber erhalten haben.

Artikel veröffentlicht am ,
L.A. Noire
L.A. Noire (Bild: Rockstar Games)

L.A. Noire hat seinen Schöpfern nur wenig Glück gebracht: Die Entwicklung des Action-Adventures hat ein paar Jahre länger gedauert als geplant, das Betriebsklima bei Team Bondi muss eher unangenehm gewesen sein, Nachfolgeprojekte gab es nicht. Jetzt steht das Studio aus Sydney wohl vor dem Aus. Wie Develop unter Bezug auf anonyme Quellen berichtet, hat Team Bondi die Rechte an dem Spiel und alle sonstigen Vermögenswerte inzwischen verkauft.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die Entwickler sollen neue Verträge bei einem Medienunternehmen namens Kennedy Miller Mitchell (KMM) angeboten bekommen haben, das auch über eine Spielesparte verfügt. Wer dort nicht arbeiten möchte, bekommt angeblich eine Abfindung. Der Meldung zufolge arbeitet künftig auch Brendan McNamara, Chef von Team Bondi, bei KMM - was Angesichts seines schlechten Rufs nicht wenige seiner Ex-Mitarbeiter abschrecken könnte.

Ein offizieller Kommentar von Team Bondi liegt nicht vor. Develop schreibt, dass es auch von Behördenseite keinen Hinweis auf eine mögliche Insolvenz des Studios gebe, weil derartige Bestätigungen in Australien erst nach 28 Tagen öffentlich abgegeben werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

Trollversteher 13. Aug 2011

Zusätzlich wird der Fakt, dass sie das Spiel Hauptsächlich für Konsolen entwickelt haben...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /