Abo
  • Services:
Anzeige
Klarmobils Prepaid-Datentarif ist keine Flatrate.
Klarmobils Prepaid-Datentarif ist keine Flatrate. (Bild: Golem.de)

Klarmobil

Neue Prepaid-Datentarife mit UMTS-Stick

Klarmobil bietet drei neue Prepaid-Datentarife in Verbindung mit einem UMTS-Stick an. Je nach Tarif und Nutzungsart endet die mobile Datenflatrate nach einer festgelegten Zeit oder nach dem Verbrauch des Inklusivvolumens.

Irreführenderweise nennt Klarmobil die neuen Prepaid-Datentarife "Internet Dayflat". Allerdings handelt es sich bei keinem der drei Tarifvarianten um eine Datenflatrate. Alle drei Datentarife sind nur eine begrenzte Zeit nutzbar und haben zusätzlich eine Volumengrenze, die nicht überschritten werden darf.

Anzeige

Für 95 Cent gibt es den kleinsten der drei Internet-Dayflat-Datentarife. Dafür darf der Anwender maximal eine Stunde das mobile Internet nutzen und maximal 500 MByte an Daten übertragen. Nach Ablauf der Stunde oder wenn mehr als 500 MByte verbraucht wurden, ist eine weitere Internetnutzung erst wieder möglich, wenn einer der drei Datentarife gebucht wird.

Das gilt auch für die beiden größeren Datentarife. Für 2,45 Euro darf das mobile Internet entweder für 24 Stunden oder bis zum Erreichen der Volumengrenze von 1 GByte verwendet werden. 24,95 Euro kostet der Tarif für 30 Tage. Wenn vor Ablauf der 30 Tage mehr als 3 GByte an Daten übertragen wurden, ist eine mobile Internetnutzung erst nach Neubuchung eines der drei Tarife möglich.

Während die beiden kleinen Internet-Dayflat-Datentarife für Gelegenheitsnutzer preislich recht attraktiv sind, ist der 30-Tagestarif im Vergleich zur Konkurrenz überteuert. Bei anderen Anbietern gibt für diesen Preis eine Datenflatrate, die gedrosselt wird, sobald ein bestimmtes Datenvolumen erreicht wurde. Die betreffenden Kunden haben dann zwar nur noch GPRS-Bandbreite, können aber das mobile Internet ohne Mehrausgaben weiter nutzen.

Vodafone-Netz wird für diesen Tarif verwendet

Wird der Surfstick mit Klarmobil-SIM-Karte an den Computer angeschlossen, erscheint eine Abfrage, welcher Datentarif der Kunde nutzen möchte. Die Buchung der Tarife ist nur dann möglich, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte dafür ausreicht. Klarmobil verwendet für diese Tarife das Mobilfunknetz von Vodafone. Außer für die mobile Internetnutzung kann mit der SIM-Karte auch telefoniert werden. Anrufe in deutsche Netze kosten 9 Cent; vermutlich wird dabei jede angefangene Minute voll berechnet. Auch der Versand einer SMS in deutsche Netze kostet pro Nachricht 9 Cent.

Klarmobil bietet den Surfstick mit Internet Dayflat zum Preis von 39,95 Euro an. Darin ist ein Startguthaben von 10 Euro enthalten. Dieses Angebot bietet Klarmobil wie alle Prepaid-Angebote ausschließlich im stationären Handel an. Über die Klarmobil-Webseite kann das Produkt nicht erworben werden.


eye home zur Startseite
Feuerfred 09. Aug 2011

Wieso deiner Meinung nach? Du hast völlig recht. Eine Flat wird erst dann zur Flat, wenn...

Serocool 09. Aug 2011

hatte ich nie gehabt :-P

jayrworthington 09. Aug 2011

Stimmt gar nicht, ePlus ist nich das langsamste Netz, die anderen sind nur schneller :-P


Prepaid Tarife Vergleich / 15. Aug 2011

Klarmobil Handytarife und Handykarten

Daten Tarife Vergleich / 10. Aug 2011

Neue Prepaid Surfstick Flatrates bei Klarmobil



Anzeige

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. über Ratbacher GmbH, Bamberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-63%) 21,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  2. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  3. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  4. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  5. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  6. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  7. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  8. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  9. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  10. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Man schenkt der Telekom Leitungen, die sie...

    Ovaron | 06:13

  2. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    Ovaron | 06:10

  3. Re: Curie-Temperatur?

    xammu | 05:53

  4. APFS und iPod Touch (6. Gen)

    LeCaNo | 04:58

  5. Re: Sand einfüllen

    amagol | 03:29


  1. 00:28

  2. 00:05

  3. 18:55

  4. 18:18

  5. 18:08

  6. 17:48

  7. 17:23

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel