Abo
  • Services:

Linux 3.1

Erster Release Candidate veröffentlicht

Der erste Release Candidate von Linux 3.1 ist da. Laut Linus Torvalds handelt es sich um eine "ziemlich normale" Version, die keine riesigen Veränderungen bringt und größtenteils neue Treiber hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Magellan-Pinguin
Ein Magellan-Pinguin (Bild: Longhorn Dave, CC BY 2.0)

Linux 3.1 Release Candidate 1 (rc1) ist fertig. "Fast 75 Prozent des Patches sind Treiber, 12 Prozent Arch-Updates und der Rest ist Vermischtes: fs, net, Dokumentation", so Linus Torvalds. Bei den Treibern handelt es sich zudem bei 40 Prozent um solche, die im Staging-Bereich liegen. 20 Prozent der Änderungen betreffen Netzwerk- und 10 Prozent diverse Sound-Treiber. Der Rest entfalle auf SCSI-, Multimedia- und weitere Treiber. Zudem sei viel bereinigt worden, nicht nur im Staging-Bereich, in dem hauptsächlich Code entfernt wurde.

Zu den größeren Veränderungen zählt laut Torvalds, dass das VM Writeback jetzt funktioniert. Es gab Netzwerkveränderungen und der Rest der generischen ACL-Unterstützung wurde in die VFS-Schicht verlagert, was den Dateisystem-Code übersichtlicher macht, da dabei auch viele Redundanzen entfernt wurden. Außerdem wurde der Code der Schnittstelle für Energiesparfunktionen aufgeräumt. Riesige Veränderungen gebe es aber nicht. Torvalds beschreibt Linux 3.1-rc1 als relativ normale Version. "Also geht raus und testet sie", so Torvalds über die Vorabversion von Linux 3.1.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. (-80%) 6,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /