Abo
  • IT-Karriere:

Ausweismissbrauch möglich

Weitere Sicherheitslücke beim ePerso

Jan Schejbal hat erneut auf eine Sicherheitslücke beim elektronischen Personalausweis aufmerksam gemacht. Betrüger können über Webseiten Zugriff auf den ePerso erlangen und sich damit bei anderen Webseiten ausweisen, heißt es.

Artikel veröffentlicht am ,
Jan Schejbal präsentiert eine Sicherheitslücke im ePerso.
Jan Schejbal präsentiert eine Sicherheitslücke im ePerso. (Bild: Jan Schejbal/Screenshot von Golem.de)

Das Piratenpartei-Mitglied Jan Schejbal hat herausgefunden, wie sich ein Angreifer im Internet mit dem elektronischen Personalausweis (ePerso) eines Opfers ausweisen und ihn für betrügerische Aktivitäten nutzen kann. Der Angreifer nutzt dabei eine präparierte Webseite, um über eine gefälschte AusweisApp an die PIN eines ePersos zu gelangen und mit Hilfe eines Lesegerätes auch an den ePerso selbst.

 
Video: Demo Angriff auf den ePerso über OWOK

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Schejbal setzt bei seinem Angriff auf eine Funktion des Browser-Plugins "OWOK", das Webseiten den Zugriff auf Kartenlesegeräte ermöglicht. "Das Plugin gehört zu einem der sogenannten "Starter-Kits", mit denen zu Beginn des ePerso-Projekts unsichere Basislesegeräte mit Steuergeldern subventioniert unter die Bevölkerung gebracht wurden", so Jan Schejbal. "Ich gehe aber davon aus, dass auch andere Plugins betroffen sind."

Es sei "keine gute Idee und ziemlich unnötig", Webseiten uneingeschränkten Low-Level-Zugriff auf Chipkarten zu geben. Als Hauptproblem sieht er jedoch die "die bescheuerte Idee, für eine derart sicherheitsrelevante Anwendung unsichere Lesegeräte (Basisleser/Klasse-1-Leser)" zu verwenden und dies auch noch zu fördern.

Die technischen Details sowie eine Videodemonstration eines Angriffs hat Jan Schejbal in seinem Blog veröffentlicht. Für die Angriffsmethode müssen ein Lesegerät, das OWOK-Plugin sowie eine kompatible Karte vorhanden sein, aber ein Ausweis ist nicht unbedingt nötig.

Schejbal hatte bereits im November 2010, kurz nach Einführung des ePersos, die Unsicherheit der dazugehörigen AusweisApp gezeigt. Im Januar 2011 zeigte er, wie Angreifer die PIN des neuen Personalausweises ausspähen können. Da neben der PIN noch der Zugriff auf den Ausweis nötig ist, konnte durch diese Lücke allein der Ausweis noch nicht missbraucht werden. Das hat sich laut Schejbal nun geändert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,49€
  3. 2,99€

Trollversteher 09. Aug 2011

"Träume erfühlen"? Ist das eine Therapietechnik oder lernt man das auf der Waldorfschule? ;)

Geist 09. Aug 2011

Wenn internetausdrucker sich mit Technik versuchen :( Oder ist da wieder irgendein...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /