Farmville & Co

Zynga klagt gegen seinen Investor Google

Erst klagt Zynga gegen einen brasilianischen Konkurrenten, jetzt auch gegen einen seiner größten Geldgeber: Google. Es geht um angeblich unzulässige Kopien von Spielen wie Farmville und Mafia Wars.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus der Klageschrift
Bild aus der Klageschrift (Bild: Zynga)

Mit Kleinkram gibt sich Zynga nicht mehr ab: Das Unternehmen aus San Francisco steht kurz vor dem Börsengang - und verklagt sowohl Konkurrenten als auch seinen eigenen Investor Google. Bei dem Rechtsstreit geht es um das brasilianische Unternehmen Vostu, dessen Werke wie Megacity mehr oder weniger direkt bei Zynga-Spielen wie Cityville abgekupfert sein sollen.

  • Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
  • Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
Stellenmarkt
  1. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Frontend Engineer (w/m/d) bei ARD Online
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
Detailsuche

Zynga klagt auch gegen das in Brasilien und Indien erfolgreiche soziale Netzwerk Orkut, weil dort die Spiele von Vostu laufen. Orkut ist eine hundertprozentige Tochter von Google - die allerdings organisatorisch selbständig ist und von Südamerika aus betrieben wird.

Gegen Vostu hat Zynga sich fast gleichzeitig vor einem Gericht in Brasilien vorläufig durchgesetzt, berichtet unter anderem die Washington Post. Der Richter habe entschieden, dass Vostu die in der Klage genannten Spiele innerhalb von ein paar Tagen offline nehmen muss - sonst drohe ein Bußgeld in Höhe von 13.000 US-Dollar pro Tag. Vostu will das Urteil anfechten; eine ähnliche Klage wird vor einem Gericht in Kalifornien verhandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


matok 09. Aug 2011

Angesichts der aktuellen und zu erwartenden weiteren Börsenlage können wir da imho noch...

knusperkopf 09. Aug 2011

Aber doch nur wegen dem ähnlichen Fussbodenbelag, das ist schon mit Bedacht so ausgewählt...

Eve666 08. Aug 2011

Nicht die Telekom... aber die Bauern... Ich war heute erst auf einem Bauernhof und habe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /