Abo
  • Services:
Anzeige
Biltzeinschlag legt Server lahm.
Biltzeinschlag legt Server lahm. (Bild: Petr Josek Snr / Reuters)

Cloud Computing

Blitzeinschlag macht Amazon und Microsoft Probleme

Biltzeinschlag legt Server lahm.
Biltzeinschlag legt Server lahm. (Bild: Petr Josek Snr / Reuters)

Ein Blitzeinschlag in einem irischen Rechenzentrum hat zu Ausfällen bei Amazon und Microsoft geführt. Bei Amazon sind einige Cloud-Dienste noch immer nicht wiederhergestellt, da dem Unternehmen derzeit nicht genug Speicherkapazität zur Verfügung steht.

Am Sonntag hat ein Blitz in einen Transformator in der Nähe eines Rechenzentrums in Irland eingeschlagen, was zu einer Explosion, Feuer und Stromausfällen in dem Rechenzentrum geführt hat. In der Folge fielen zahlreiche bei Amazon gehostete Systeme aus, und auch Microsoft hatte Probleme.

Anzeige

Die durch die Explosion verursachten großen Abweichungen wirkten sich auf das Phasenkontrollsystem aus, das die Notstromaggregate synchronisiert. Das führte bei einigen Notstromaggregaten zu Ausfällen. Die Generatoren müssen phasensynchron laufen, bevor sie in das Stromversorgungssystem eingebunden werden können, was manuell erfolgen musste.

Zahlreiche EC-Instanzen ausgefallen

Amazon.de und Amazon.co.uk waren weitgehend offline; die Seiten waren zwar noch erreichbar, zeigten aber nur eine Fehlermeldung. Größere Probleme bereitete der Stromausfall Amazons Cloud-Computing-Angebot: Zahlreiche EC-Instanzen fielen aus. Zwar sind viele von ihnen mittlerweile wieder verfügbar, einige Systeme sind aber noch immer offline.

Das Problem liegt im Amazon Elastic Block Store, auf dem die Instanzen gespeichert sind. Auch diese Systeme sind ausgefallen und einige müssen manuell wieder hochgefahren werden. Vorher müssen die Daten nochmals kopiert werden. Dadurch wurde fast der gesamte freie Speicherplatz in dem Rechenzentrum aufgebraucht, was die Wiederherstellung verlangsamt. Derzeit arbeitet Amazon daran, zusätzliche Speicherkapazität auch aus anderen "Availibility-Zonen" zur Verfügung zu stellen. Es kann noch bis Dienstag dauern, bis die Wiederherstellung komplett abgeschlossen ist.

In einigen Fällen wird Amazon nur ein Backup der Systeme zur Verfügung stellen können, da einige EBS-Server ausgefallen sind, bevor sie ihre Daten auf die Platte schreiben können.

Auch einige RDS-Instanzen (Amazon Relational Database Service) sind noch nicht wiederhergestellt. Dies betrifft vor allem Instanzen, die nur in einer Availability-Zone laufen. Auch hier gilt: Erst wenn weitere EBS-Kapazität zur Verfügung steht, wird der Wiederherstellungsprozess schneller gehen.

Informationen zum aktuellen Status der Systeme finden sich unter status.aws.amazon.com.

Amazon war nicht der einzige große Anbieter, dem der Blitzeinschlag Probleme bereitete: Auch bei Microsoft fielen einige Systeme aus. Betroffen davon war die Microsoft Business Productivity Online Suite, die mittlerweile aber wieder zur Verfügung steht.


eye home zur Startseite
bongj 09. Aug 2011

Ein anderer Vergleich, um dir den Unterschied zwischen deinem Homeoffice und einem...

unixtime 08. Aug 2011

Wohl die einzige Wolke die Probleme mit dem Wetter hat *g*

iu3h45iuh456 08. Aug 2011

Und damit ist die ganze Sache wieder halbwegs obsolet. Projekte, Mitarbeiterdaten...

iu3h45iuh456 08. Aug 2011

Klaro treten Ausfälle auch in der non-Cloud Datenspeicherung auf. Bei großen Firmen mit...

katzenpisse 08. Aug 2011

Und wenn der Blitz bei dir daheim einschlägt hängst du auch da...


Martin Reti / 12. Aug 2011

Lightning Strikes again



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

    ktrhn | 05:45

  2. Re: Lüge...

    No name089 | 04:17

  3. Re: Homescreen unbrauchbar!

    No name089 | 04:14

  4. Jeder der neun Platter ...

    amagol | 04:04

  5. Re: "Microsoft loves Linux"

    Teebecher | 04:02


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel