Abo
  • Services:

Brando

Optische Maus mit Waage

Eine Computermaus, die zusätzlich mit einer elektronischen Waage ausgerüstet ist, hat der Zubehörspezialist Brando vorgestellt. Die Waagschale befindet sich unter dem Mausrücken.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-Maus mit Waage
USB-Maus mit Waage (Bild: Brando)

Der Gehäusedeckel der Maus von Brando verbirgt eine kleine elektronische Waage, die Objekte zwischen 0,1 und 500 Gramm messen kann. Ein Display mit einer Nachkommastelle zeigt an, wie viel der Gegenstand wiegt, der  auf der Waagschale liegt. Neben Gramm und Unzen können auch die Einheiten Karat und Grain angezeigt werden.

  • USB-Mauswaage (Bild: Brando)
  • USB-Mauswaage (Bild: Brando)
  • USB-Mauswaage (Bild: Brando)
  • USB-Mauswaage (Bild: Brando)
USB-Mauswaage (Bild: Brando)
Stellenmarkt
  1. Nordkurier Logistik Berlin GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden

Die Waagschale ist 59 x 59 mm groß, während die gesamte Maus 120 x 64 x 35 mm misst. Sie wird über USB an den Rechner angeschlossen und benötigt dennoch zwei AAA-Batterien, damit die Waage betrieben werden kann.

Die gemessenen Gewichte kann die Maus jedoch nicht an den Computer übermitteln - anders als die Lasermaus mit Bluetooth, Taschenrechner und Ziffernblock, die Canon Ende Juli 2011 vorstellte. Brando verlangt für die USB Optical Mouse with Pocket Digital Scale 22 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 4,99€

blaub4r 08. Aug 2011

Ich sehe schon die Polizei, wie sie jeden der eine Maus kauft erst mal Filzen. "MAUS...

Yeeeeeeeeha 08. Aug 2011

It's got electrolytes!

velo 08. Aug 2011

Ja genau. Vielleicht werden alle Käufer der Maus gleich mit einer Durchsuchhung rechnen...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /