Abo
  • Services:

HTC attackiert RIM

Seitdem Nokia im Februar 2011 bekanntgegeben hatte, künftig mit Microsoft zusammenzuarbeiten und auf Windows Phone 7 als primäre Smartphone-Plattform zu wechseln, sind die Smartphone-Absatzzahlen von Nokia stark eingebrochen. Erste Smartphones von Nokia auf Basis von Windows Phone 7 werden Ende des Jahres erwartet und Nokia hofft, damit den Abwärtstrend aufhalten zu können.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Als einziger Smartphonehersteller verzeichnet Research In Motion (RIM) in diesem Quartal vergleichsweise wenige Schwankungen. RIM hat mit 12,4 Millionen Blackberry-Smartphones einen Marktanteil von 11,6 Prozent erreicht und damit den vierten Platz in der Smartphone-Weltrangliste eingenommen. Vor einem Jahr verkaufte RIM 11,2 Millionen Blackberry-Geräte, was einem Marktanteil von 17,4 Prozent entsprach.

Deutliche Zuwächse gibt es bei HTC, die nur mit einem geringen Abstand hinter RIM den fünften Platz im Smartphonemarkt einnehmen. HTC kommt auf 11,7 Millionen verkaufte Smartphones und kann damit einen Marktanteil von 11 Prozent erreichen. Noch vor einem Jahr interessierten sich nur 4,4 Millionen Käufer für HTCs Smartphones und sorgten so für einen Marktanteil von 6,8 Prozent. Damals lag HTC bei den Smartphone-Verkaufszahlen noch vor Samsung, die nur einen Marktanteil von 5,6 Prozent vorweisen konnten.

Insgesamt legte der globale Smartphonemarkt um 65,4 Prozent zu. Im zweiten Quartal 2011 wurden somit 106,5 Millionen Smartphones verkauft. Noch vor einem Jahr lagen die Verkaufszahlen bei 64,4 Prozent. IDC erwartet für das Gesamtjahr einen Zuwachs von 55 Prozent. Zum Marktanteil der einzelnen Smartphone-Plattformen im zweiten Quartal 2011 machte IDC keine Angaben.

 Weltmarktführer: Apple verkauft die meisten Smartphones
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€

Norky 11. Aug 2011

Durch dünnes Plastik bohrt es sich halt leichter als durch Edelstahl und gehärtetes Glas...

trollwiesenvers... 08. Aug 2011

+1 Dem ist nix hinzuzufügen :)

AndyGER 07. Aug 2011

Ich kaufe keine Rosen. Lesen lernen, mein lieber. Ich mag auch diesen ganzen...

jack-jack-jack 07. Aug 2011

für 90 Euro ist das Teil GIGANTISCH z,B. mobiler Hotspot vor Runterfallen sollte man ihn...

watcher 07. Aug 2011

Sicher... diese muss ja ein ungeheures Ausmaß haben... ;)


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /