Abo
  • Services:
Anzeige
Das Interesse an Elektroautos besteht - sie sind nur noch zu teuer.
Das Interesse an Elektroautos besteht - sie sind nur noch zu teuer. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Elektromobilität

Elektroautos sind den Deutschen noch zu teuer

Das Interesse an Elektroautos besteht - sie sind nur noch zu teuer.
Das Interesse an Elektroautos besteht - sie sind nur noch zu teuer. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Nur 16 Prozent der Deutschen würden sich derzeit ein Elektroauto kaufen. Das liegt laut Gartner-Studie daran, dass die Erwartungen an Kosten und Nutzen von derzeitigen Elektrofahrzeug-Angeboten nicht erfüllt werden.

Laut der neuen Gartner-Studie zum Thema "Elektromobilität in Deutschland" wollten in Deutschland im ersten Halbjahr 2011 nur wenige Kunden Autos mit komplett akkubetriebenem Elektroantrieb kaufen. Am ökologischen Interesse mangelt es nicht, doch viele Kunden schrecken die im Vergleich zu anderen Antriebstechniken sehr hohen Preise von Elektroautos ab.

Anzeige

Die Mehrheit der deutschen Konsumenten wird der Studie zufolge bei ihrem nächsten Autokauf Fahrzeuge mit Benzinmotor bevorzugen. An zweiter Stelle folgen Autos, die mit Hybrid-Technologie betriebenen sind; hier stieg das Interesse der Verbraucher im Vergleich zu 2010. Das Interesse an Diesel-Fahrzeugen stagnierte hingegen, obwohl sie weiterhin an dritter Stelle liegen, gefolgt von mit Erdgas betriebenen Fahrzeugen.

Für Käufer nicht interessant

Die geringste Akzeptanz erfahren Fahrzeuge mit Elektroantrieb - nur 16 Prozent der Deutschen erwägen diese Technologie für ihren nächsten Autokauf. Fast 15 Prozent der an einem Elektroantrieb interessierten deutschen Autofahrer wollen keinen Aufpreis zahlen. Nur 8 Prozent würden einen Aufpreis von 8.000 Euro und mehr zahlen. Über die Hälfte der interessierten Käufer erwarten zudem, dass die Betriebskosten 30 bis 40 Euro-Cent unter denen von herkömmlichen Autos liegen.

Damit mehr Kunden ein ernsthaftes Kaufinteresse für Elektroautos entwickeln und es nicht nur bei Early-Adopters bleibt, müssten die Autohersteller laut Gartner-Analyst Thilo Koslowski ihre Fahrzeuge verbessern, die Aufpreise denen von Diesel- und Hybrid-Autos angleichen und verschiedene Elektroauto-Modellmixe anbieten, die sich an jüngere Kundensegmente richten, die laut Gartner ein größeres Interesse an Elektrofahrzeugen haben als ältere Käufer. Familien, die ein geräumiges Automobil suchen, haben derzeit kein Glück - es gibt beispielsweise noch keine Kombis mit Elektroantrieb im Handel.

Koslowski sieht auch die deutsche Regierung in der Pflicht. Sie müsse ihre Strategie überprüfen, mehr in Forschung und Entwicklung für Akkus und heimische Ladestationen investieren. Praktisch ist ein Elektroauto nach Ansicht von Golem.de derzeit nur, wenn der Käufer eine Garage oder einen Stellplatz mit eigener Stromversorgung hat. Eine großflächige Infrastruktur für öffentliche Ladestationen wird laut Koslowski kurz- und mittelfristig noch gar nicht benötigt.

Der Gartner-Analyst schlägt vor, dass auch andere Antriebstechnologien, die den Energieverbrauch reduzieren, bei der Förderung berücksichtigt werden. Zudem sollte die Regierung erwägen, auch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs und alternativen Mobilitätslösungen wie etwa nutzungsbasierte Geschäftsmodelle und Car-Sharing-Programme zu fördern.


eye home zur Startseite
WHKBrk 07. Aug 2011

In USA gibt es günstige Umbausätze auf ecars. Kosten ca. 2000 bis 3000 $ Unis in D...

anybody 05. Aug 2011

Hatte ich bereits im Originalpost erwähnt, tolles Teil, aber ein Nischenfahrzeug. In dem...

FrankTzFL1977 05. Aug 2011

der umbau der strasse wäre geringfügig teurer was die transformatoren betrifft ständen...

FrankTzFL1977 05. Aug 2011

das problem ist weniger der preis! sondern eher das der gewohnte komfort wie das kurze...

FrankTzFL1977 05. Aug 2011

Leider ist mir keiner bekannt ein bekannter von mir dort hat es entdeckt und fährt selbst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16

  2. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    plutoniumsulfat | 01:09

  3. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Heult doch!

    daydreamer42 | 01:07

  5. Re: Der tut nix, der spielt nur mit dem Feuer ...

    bombinho | 00:53


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel