Abo
  • IT-Karriere:

APS-C-Sensor

GXR arbeitet mit alten Leica-Objektiven

Ricohs Systemkamera GXR wird mit auswechselbaren Objektiv-Sensorkombinationen bausteinartig zusammengesetzt und soll bald mit Leica-Objektiven ab Baujahr 1952 arbeiten. Das entsprechende Modul mit APS-Sensor steht kurz vor der Veröffentlichung.

Artikel veröffentlicht am ,
A12-Sensormodul für Leica-M-Objektive
A12-Sensormodul für Leica-M-Objektive (Bild: Ricoh)

Ricoh weicht bei der Hybridkamera GXR erstmals von seinem System ab. Die Kamera besteht bislang aus zwei Teilen: einem Gehäuse mit Auslöser, Display und Bedienelementen und einem Modul, in dem Sensor und Objektiv in einer festen Einheit untergebracht sind. Beides wird zusammengesteckt und ergibt die Kamera.

  • A12-Modul (Bild: Ricoh)
A12-Modul (Bild: Ricoh)
Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Nun entwickelt ein Modul mit APS-C-Sensor, das einen Anschluss für Leica-M-Objektive besitzt. M-Objektive gibt es seit 1952. Sie wurden zur Einführung der Leica M3 mit Bajonettanschluss vorgestellt.

Das Objektivadapter-Modul GXR Mount (A12) ermöglicht den Anschluss von Objektiven mit Leica M-Bajonett und ist mit einem Schlitzverschluss ausgerüstet, der Belichtungszeiten von 1/4.000 bis 180 Sekunden ermöglicht. Der alternative, lautlose elektronische Verschluss sorgt für Belichtungszeiten von 1/8.000 bis 1 Sekunden. Da kein Autofokus vorhanden ist, muss der Fotograf manuell scharfstellen. Eine Vergrößerung im Display soll dabei helfen, die korrekte Schärfe einzustellen.

Der Fotograf kann sowohl die Randabschattung als auch die Verzerrung pro Objektiv korrigieren. Die Korrekturwerte können direkt am Modul eingestellt werden. Dadurch erspart sich der Anwender eine mühselige Nachbearbeitung am Rechner.

Filmen mit 720p

Das A12-Modul erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und kann auch Videos in 720p aufnehmen. Ricoh will es ab September für rund 650 US-Dollar anbieten.

Ricoh hatte im März 2010 schon einmal auf der japanischen Handelsmesse CP+ eine Reihe von Objektivkonzepten für die GXR gezeigt. Darunter waren Module für den Anschluss von Leica- und Hasselblad-Objektiven. Damals galten die funktionsunfähigen Modelle noch als Konzeptstudien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,99€
  3. 4,99€

arnez80 07. Aug 2011

ich hoffe mal, dass ricoh nun mit der einverleibung von pentax ein k-modul entwickeln und...

LeChuck169 06. Aug 2011

Schlechtes Angebot für diesen Preis. Da könnte man schon einen KB-Sensor erwarten, da man...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    •  /