Abo
  • IT-Karriere:

Artificial Intelligence

Stanford-Vorlesung komplett im Netz

Die beiden Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig bieten ihre Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" (Einführung in die künstliche Intelligenz) komplett im Netz an, so dass jeder mitmachen und nicht nur zuschauen kann. Sogar Noten gibt es.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem autonomen Auto Stanley gewann Thrun die Darpa Grad Challenge.
Mit dem autonomen Auto Stanley gewann Thrun die Darpa Grad Challenge. (Bild: Universität Stanford)

Schon länger stellen einige US-Universitäten, darunter auch Stanford, ihre Lehrmaterialen kostenlos ins Netz. Die Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig gehen noch einen Schritt weiter: Jeder der will, kann über das Netz an der kommenden Stanford-Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" teilnehmen. Der Kurs geht zehn Wochen, vom 26. September 2011 bis zum 16. Dezember 2011. Teilnehmer im Netz erhalten die gleichen Materialien, Hausaufgaben und Prüfungen wie die Studenten, die die Vorlesung parallel in Stanford besuchen, versprechen die beiden Professoren.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Auch Noten wollen die beiden an die Internetnutzer verteilen, die ihre Leistungen damit direkt mit denen der Stanford-Studenten vergleichen können. Ausgewertet werden die Hausaufgaben und Prüfungen automatisch. Zudem stehen die beiden Dozenten online für Diskussionen zur Verfügung.

Der Großteil des Kurses wird in Form von Videos angeboten. Jede Vorlesung dauert 75 Minuten und soll in Videos von jeweils 15 Minuten aufgeteilt werden. Wer an dem Kurs teilnehmen will, sollte sich zudem die Begleitliteratur besorgen: Artificial Intelligence: A Modern Approach von Stuart Russell und Peter Norvig. Der Inhalt des Kurses deckt allerdings nur einen kleinen Teil des Buchinhaltes ab.

Der aus Solingen stammende Thrun entwickelte unter anderem das autonome Auto 'Stanley', das die Grand Challenge der US-Militärforschungsbehörde Darpa gewann und ist zudem Google Fellow. Norvig ist Forschungsdirektor bei Google und leitete zuvor die Abteilung Computational Sciences Ames Research Center der NASA.

Die Anmeldung für den Kurs ist unter ai-class.com ab sofort möglich, die Teilnahme ist kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 192,99€ (Bestpreis!)
  2. 149,90€
  3. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...

Autor-Free 05. Aug 2011

Man sollte dem Mann ein ordentliches Mikro und einen Grundkurs in Tontechnik geben.

ickebins 05. Aug 2011

Hut ab! An so manch einer deutschen "Eliteuniversität" muss man sich schon glücklich...

MooreWasRight 04. Aug 2011

Auf jeden Fall ist die Idee nicht schlecht. Da kann man sich mal ungefähr ein Bild machen...

Trash 04. Aug 2011

Das ist doch mal was, sowas sollte es viel mehr geben. ein richtiges studium wirds zwar...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /