Abo
  • Services:

Unlimited-Detail-Grafik

Euclideon-Chef sieht "Zweifel stets als Kompliment"

Euclideons interessante Rendertechnologie Unlimited Detail soll etwas komplett Neues sein. Unternehmensgründer Bruce Dell gibt an, dass er oft genug aufgeben wollte, aber stur geblieben sei und die Kritik an der in Entwicklung befindlichen Technik eher als Kompliment auffasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus einem Unlimited-Detail-Demovideo
Szene aus einem Unlimited-Detail-Demovideo (Bild: Euclideon/Screenshot von Golem.de)

Bruce Dell von Euclideon hat sich erneut auf die Kritik aus der Spielebranche geäußert. Thinq sagte er, dass er selbst die heftige Kritik vom Minecraft-Entwickler Marcus "Notch" Persson als Kompliment auffasse. Notch hatte Dell vorgeworfen, mit seinen Behauptungen über die Leistungsfähigkeit des Unlimited-Detail-Renderers nur Fördermittel abgreifen zu wollen und bezeichnete das Ganze als Betrug.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

"Das klingt jetzt vielleicht schrecklich arrogant, aber ich sehe Zweifel stets als Kompliment. Unlimited Detail ist kein Ray-Trace-System, es ist kein Splat-System, es ist kein Renderer", sagte Dell. Es handele sich um eine "sehr andere Technik", einen "dreidimensionalen Suchalgorithmus".

Dell sagte, er habe sich seine 3D-Rendering-Kenntnisse selbst erarbeitet, aus einem Hobby heraus. Dabei sei er komplett andere Wege gegangen und habe sich immer weiter von der vorherrschenden Meinung darüber entfernt, wie etwa Grafik berechnet werden müsste. Es habe viele Rückschläge gegeben und er sei oft gezwungen gewesen, komplette Bereiche des Unlimited-Detail-Systems neu zu programmieren. "[...], aber irgendwann ist mir klargeworden, dass ich Dinge machte, die andere Systeme nicht tun konnten", sagte Dell Thinq.

  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo

Dell weiter: "Und schließlich war es nicht länger ein System, das dem hinterherhinkte, was ich in Spielen sah, stattdessen war es weiter. Es wurde immer besser und landete schließlich an dem Punkt, wo es heute ist". Der Euclideon-Gründer gibt zu, dass die Versprechen seines Unternehmens für jemanden mit Grafikhintergrund unhaltbar klingen müssen.

Unlimited Detail verspricht riesige, unendlich detailreiche 3D-Welten, basierend aus Punktwolken und in hoher Rendergeschwindigkeit. Das zeigt ein kürzlich veröffentlichtes Demonstrationsvideo, in dem aber Kritikern zufolge weiterhin animierte 3D-Objekte fehlen. Ein Konverter soll dabei helfen, Polygon-Modelle aus bekannten 3D-Anwendungen zu importieren. Interessierte Spieleentwickler müssen sich noch gedulden, bis sie die Technik ausprobieren können - Dell will das System erst fertigstellen. Finanziell wird er dabei unter anderem durch die australische Regierung unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

Achranon 06. Aug 2011

Animationen wurden ja schon zur Genüge erwähnt. Aber wie verhält es sich mit Physik...

lear 05. Aug 2011

Es soll ja nicht spektakulär gut oder realistisch (Physiksimulation) aussehen. Wenn sie...

Bonsaibäumchen 05. Aug 2011

Manchmal hab ich das Gefühl das viele Leute nicht zuende denken bzw. nur in eine Richtung...

elgooG 05. Aug 2011

*Abwarten und Tee trinken*

irata 05. Aug 2011

Ja, sowas ähnliches wurde auch gesagt, nämlich dass nicht alle Daten gespeichert werden...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /