Android-Smartphones

HTC nennt Bedingungen für die Bootloader-Freischaltung

HTC will ein Webtool veröffentlichen, mit dem sich die Bootloader seiner Android-Smartphones freischalten lassen. Als Gegenleistung muss der Gerätebesitzer HTC eine gültige E-Mail-Adresse nennen und auf Garantieleistungen verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC nennt Bedingungen für die Bootloader-Freischaltung von Android-Smartphones.
HTC nennt Bedingungen für die Bootloader-Freischaltung von Android-Smartphones. (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Mit einem speziellem Webtool werden sich die Bootloader von HTCs Android-Smartphones entsperren lassen. HTC hat nähere Details zum Vorgehen der Bootloader-Freischaltung bekanntgegeben und damit steht fest, was sich bereits Mitte Juli 2011 abgezeichnet hat: HTC wird das Versprechen des Firmenchefs nicht einlösen, Smartphones mit entsperrtem Bootloader auf den Markt zu bringen. HTC-Chef Peter Chou hatte im Mai 2011 in einem Facebook-Eintrag geschrieben: "Wir werden keine gesperrten Bootloader mehr auf unseren Geräten haben".

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Vor einem Monat konnte noch vermutet werden, dass HTC Firmware-Updates anbieten würde, die den Bootloader auf den Smartphones entsperren. Stattdessen will HTC jedoch ein spezielles Webtool veröffentlichen, über das sich gezielt der Bootloader eines Android-Smartphones freischalten lässt.

Bootloader-Freischaltung nur über Android SDK möglich

Dafür muss das Android Software Development Kit (SDK) auf dem Computer installiert sein, weil die Freischaltung des Bootloaders darüber abgewickelt wird. Der Gerätebesitzer muss HTC eine gültige E-Mail-Adresse mit der Gerätekennnummer nennen. An diese Adresse wird dann ein Freischaltschlüssel speziell für die eine Gerätekennnummer gesendet, mit dem sich der Bootloader entsperren lässt. Beim Angeben der E-Mail-Adresse muss der Gerätebesitzer bestätigen, dass er damit möglicherweise auf alle Garantieansprüche oder einen Teil davon verzichtet.

Noch im August 2011 will HTC auf diesem Wege den Bootloader im Sensation freischaltbar machen. Danach werden erst einmal HTC-Smartphones unterstützt, die nur in den USA angeboten werden. Für welche Modelle HTC danach eine Bootloader-Entsperrung anbieten will, ist noch nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Mit dem Freischalten des Bootloaders lässt sich eine modifizierte Android-Firmware auf das Mobiltelefon installieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 05. Aug 2011

USA, China, Asien oder Europa oder Deutschland ? Die Unrechtssprechung hat wie immer...

Anonymer Nutzer 05. Aug 2011

Xstream 04. Aug 2011

na das kann man doch einfach lösen, jedes gerät was rein kommt zu erst mit der aktuellen...

schwar2ss 04. Aug 2011

Du wirst auf die Geräte nur Android bügeln können. Ich glaube nicht, dass Meego die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /