• IT-Karriere:
  • Services:

Openpetition.de

Unterschreiben mit dem Personalausweis

Auf Openpetition.de können Teilnehmer nun auch mit der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises (nPA) unterschreiben. Die privat initiierte Petitionswebsite dient als kostenlos nutzbare Kampagnenplattform für den deutschsprachigen Raum.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Personalausweis ermöglicht es, online zu unterschreiben.
Der neue Personalausweis ermöglicht es, online zu unterschreiben. (Bild: Reuters/Fabrizio Bensch)

Wie die Bundesdruckerei mitgeteilt hat, kann die Online-Ausweisfunktion nun auf Openpetition.de genutzt werden, um verbindliche und verifizierte Unterschriften der Petitionszeichner über das Internet zu sammeln. Dass Unterstützer sich eindeutig mit ihrem Ausweis auf der Internetseite ausweisen können, soll medienbruchfreie und schnelle Unterschriftenaktionen möglich machen.

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

"Durch die Online-Ausweisfunktion des elektronischen Personalausweises können der Name, die Adresse und das Mindestalter eines Unterstützers verifiziert werden. Bisher aufwendige Unterschriftensammlungen in der Fußgängerzone können dank des neuen Ausweises einfach und sicher online erfolgen", erklärte Joerg Mitzlaff, Gründer der privaten Initiative Openpetition.de. Mitzlaff ist Mitglied im Verein Mehr Demokratie.

Bürgern, Vereinen und Organisationen wird mit Openpetition.de eine kostenlose Kampagnen-Plattform im deutschsprachigen Raum zur Verfügung gestellt. Die Bundesdruckerei GmbH will durch ihre Unterstützung zeigen "[...], wie der neue Ausweis und die Online-Ausweisfunktion die Bürgerbeteiligung im Internet fördern", sagte Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei GmbH.

Ein neuer Personalausweis allein reicht allerdings nicht aus, um auf Openpetition.de Unterschriftensammlungen verbindlich zu unterschreiben. Die Online-Ausweisfunktion muss aktiviert sein, es ist eine persönliche, sechsstellige PIN notwendig und Windows- oder Linux-Rechner mit Kartenlesegerät und installiertem Browser-Plugin ("Ausweisapp"). Das Plugin ist nur zum Firefox oder Internet Explorer kompatibel.

Der E-Personalausweis und die Ausweisapp sind bereits wiederholt wegen Datenschutzproblemen in die Kritik geraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

coriandreas 04. Aug 2011

Anfangs war ich schon begeistert und dachte noch, die Software sei komplett in den Chip...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /