Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Torch 9860 ohne Tastatur
Blackberry Torch 9860 ohne Tastatur (Bild: RIM)

Blackberry Torch 9860

Smartphone von RIM mit 3,7 Zoll großem Touchscreen

Blackberry Torch 9860 ohne Tastatur
Blackberry Torch 9860 ohne Tastatur (Bild: RIM)

Mit dem Blackberry Torch 9860 hat Research In Motion (RIM) eine Variante des Torch-Modells mit größerem Display und ohne Hardwaretastatur vorgestellt. Der Neuling läuft mit Blackberry 7 OS.

Das Blackberry Torch 9860 hat einen 3,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf dem Bildschirm können bis zu 16 Millionen Farben dargestellt werden. Weil das Torch 9860 keine Hardwaretastatur besitzt, müssen Texteingaben über eine Bildschirmtastatur eingegeben werden. Außer über den Touchscreen kann das Smartphone über die zwei typischen Blackberry-Knöpfe und das Trackpad bedient werden. Zudem stehen Tasten zum Akzeptieren oder Ablehnen von Anrufen bereit.

Anzeige

Für eine schnelle Reaktion des Betriebssystems und der Anwendungen hat sich Research In Motion (RIM) für einen Prozessor mit 1,2 GHz entschieden. Die Liquid-Graphics-Technik unterstützt den Prozessor, um flüssige Animationen in Spielen und schnelle Reaktionen in Grafikanwendungen zu erreichen.

  • Blackberry Torch 9860
  • Blackberry Torch 9860
  • Blackberry Torch 9860
  • Blackberry Torch 9860
Blackberry Torch 9860

Eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Gesichtserkennung, Bildstabilisator sowie Kameralicht steht bereit, um damit Fotos und Videos aufzunehmen. Das Mobiltelefon verfügt über einen RAM-Speicher von 768 MByte und einen internen Speicher von 4 GByte. Weitere Daten lassen sich auf einer bis zu 32 GByte großen Micro-SD-Karte ablegen.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt die vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Zudem werden WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 unterstützt. Ein GPS-Empfänger und ein digitaler Kompass sind auch vorhanden.

Das Blackberry Torch 9860 erscheint mit Blackberry 7 OS, womit sich Suchanfragen per Sprache eingeben lassen. Außerdem besitzt die Betriebssystemversion einen verbesserten Browser auf Basis von Webkit. Er soll Webseiten deutlich schneller darstellen als die Vorversion, bietet eine optimierte Zoomfunktion und unterstützt HTML 5 besser. Die Office-Suite Documents To Go von Dataviz liegt als Vollversion bei.

Bei einem Gewicht von 135 Gramm misst das Torch 9860 120 x 62 x 11,5 mm. Im UMTS-Betrieb soll der Akku für eine Sprechzeit von knapp sieben Stunden ausreichen. Ungewöhnlicherweise soll sich die Akkulaufzeit bei Telefonaten im GSM-Netz auf 4,5 Stunden verringern. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku rund 14 Tage durch.

Ende August 2011 soll das Blackberry Torch 9860 auf den Markt kommen. Was das Mobiltelefon dann kosten wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
elknipso 04. Aug 2011

Das war einmal so. Dieser Status bröckelt gerade immer schneller.

Yeeeeeeeeha 04. Aug 2011

Tja, Apple ist sicher zu RIM gegangen, hat denen die Pistole auf die Brust gesetzt und...

bloodflash 03. Aug 2011

Bei den bisherigen Modellen ist das nur sehr eingeschränkt möglich. Insbesondere die...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Regensburg
  2. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  3. Platinion GmbH, München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Beleidigung generell?

    baldur | 00:35

  2. Re: leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1...

    devman | 00:21

  3. Re: Bei Display und Keyboard gibt's Workarounds

    Crossfire579 | 00:20

  4. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    zenker_bln | 00:18

  5. Re: VPN, VPN, VPN

    Isodome | 00:14


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel