Abo
  • Services:
Anzeige
Umspannwerk: Steuersystem über das Internet erreichbar
Umspannwerk: Steuersystem über das Internet erreichbar (Bild: John Moore/Getty Images News)

Ohne Passwortschutz

Experten warnen vor unsicheren Scada-Systemen

Umspannwerk: Steuersystem über das Internet erreichbar
Umspannwerk: Steuersystem über das Internet erreichbar (Bild: John Moore/Getty Images News)

Steuerungssysteme, die über das Internet erreichbar und noch nicht einmal mit einem Passwort geschützt sind: US-Sicherheitsexperten haben auf der Black-Hat-Konferenz auf gravierende Sicherheitsmängel bei kritischen Infrastrukturen hingewiesen.

Viele technische Anlagen, auch kritische Infrastrukturen, werden mit Computersystemen gesteuert. Auf der Sicherheitskonferenz Black Hat haben Experten auf schwere Sicherheitsmängel bei diesen sogenannten Scada-Systemen (Supervisory Control and Data Acquisition) hingewiesen, berichtet der US-Branchendienst Cnet.

Anzeige

Scada-Systeme bei Google

Tom Parker, Technikchef beim Beratungs- und Sicherheitsunternehmen FusionX, kritisierte in seiner Präsentation auf der Black Hat, dass viele Scada-Systeme nicht nur über das Internet erreichbar seien, sie seien auch über die Suchmaschine Google auffindbar. Parker führte eine Google-Suche mit entsprechenden Stichworten vor. In den Ergebnissen war der Status für eine ferngesteuerte Pumpe zu sehen - inklusive Passwort.

Die meisten Scada-Protokolle nutzten jedoch noch nicht einmal Verschlüsselung oder Authentifizierung, sagte Jonathan Pollet, Gründer des Sicherheitsunternehmens Red Tiger Security. Wenn ein solches System, etwa eine speicherprogrammierbare Steuerung (Programmable Logic Controller, PLC) ans Internet angeschlossen ist, könne jeder, der deren IP-Adresse herausfindet, darauf zugreifen. Handele es es sich beispielsweise um einen PLC in einem Umspannwerk, könne mal eben der Strom für ein ganzes Stadtviertel abgeschaltet werden.

Energieversorger online

Dieses Szenario ist nicht aus der Luft gegriffen: Pollet berichtete auf der Konferenz, er habe dieses Jahr ein Steuersystem für eine solche Station eines britischen Energieversorgers gefunden. Diese sei über das Internet und ohne Passwortschutz zugänglich gewesen.

Zwar habe der Energieversorger zumindest ein Passwort eingerichtet. Das System sei aber immer noch über das Internet erreichbar, kritisierte Pollet. Solche Systeme gehörten einfach nicht ins Internet, resümierte er.

Die Black Hat Konferenz findet noch bis bis zum 4. August 2011 in Las Vegas statt.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 16. Jan 2012

So wie Youtube es macht? Man kann IP-Pakete fälschen.

nero negro 07. Aug 2011

besser noch: Wenn du in den USA was änderst, löst du sogar einen Krieg aus. Naja, oder...

surfenohneende 04. Aug 2011

in Erinnerung an den Film "War-Games"

bojenberg 04. Aug 2011

Ist halt billiger die Dinger remote übers internet zu bedienen, als ne dedizierte...

bojenberg 04. Aug 2011

So siehts aus!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Koblenz, Ottobrunn bei München
  2. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  3. über Ratbacher GmbH, Hannover
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 8,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Arktika 1 Angespielt

    Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro

  2. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  3. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  4. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  5. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  6. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll

  7. HTC D4

    Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

  8. Raspberry Pi Zero W

    Zero bekommt WLAN und Bluetooth

  9. Gebäudesteuerung

    Luxusklinik vergaß IT im Netz

  10. Internet.org

    Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Was ist daran "durchaus brauchbar"?

    Reci | 15:40

  2. Re: Mehrere Betriebssysteme...

    nightmar17 | 15:40

  3. Fläsch?

    jayrworthington | 15:37

  4. Re: Das gelang schon vor 50 Jahren

    TheShortOfIt | 15:35

  5. Re: Das Gehäuse

    brotiger | 15:32


  1. 16:00

  2. 15:23

  3. 14:57

  4. 14:40

  5. 14:28

  6. 13:44

  7. 12:47

  8. 12:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel