Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Torch 9810 kommt Ende August.
Blackberry Torch 9810 kommt Ende August. (Bild: RIM)

Blackberry Torch 9810

RIMs neues Smartphone mit Blackberry 7 OS und 1,2-GHz-CPU

Blackberry Torch 9810 kommt Ende August.
Blackberry Torch 9810 kommt Ende August. (Bild: RIM)

Research In Motion (RIM) bringt mit dem Blackberry Torch 9810 ein neues Smartphone mit Touchscreenbedienung und ausziehbarer Tastatur. Er soll die Nachfolge des Blackberry Torch 9800 antreten.

Das Blackberry Torch 9810 liefert ein Display mit höherer Auflösung, umfasst mehr internen Speicher und hat einen schnelleren Prozessor. Die CPU im Torch 9810 arbeitet mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Prozessor wird von der Liquid-Graphics-Technik unterstützt, um flüssige Animationen in Spielen und schnelle Reaktionen in Grafikanwendungen zu erreichen.

Anzeige
  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
Blackberry Torch 9310

Der 3,2 Zoll große Touchscreen im Torch 9810 liefert eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und zeigt bis zu 16 Millionen Farben. Unterhalb des Displays befindet sich ein 5-Wege-Trackpad sowie die üblichen Blackberry-Tasten sowie Knöpfe zum Annehmen oder Abweisen von Anrufen. Die ausziehbare Tastatur erlaubt die bequeme Eingabe längerer Textpassagen; alternativ gibt es eine Bildschirmtastatur, die auch im Querformat zur Verfügung steht.

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator, Gesichtserkennung und Kameralicht. Der RAM-Speicher fasst 768 MByte und wird durch einen internen Speicher von 8 GByte ergänzt. Zudem können Daten auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Das UMTS-Mobiltelefon deckt alle GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s ab. Zudem werden WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 unterstützt. Integriert ist ein GPS-Empfänger samt digitalem Kompass.

Verbesserungen durch Blackberry 7 OS

Auf dem Torch 9810 läuft der Blackberry 7 OS, das vor allem einen verbesserten Browser bietet. Der auf Webkit basierende Browser soll deutlich schneller Webseiten darstellen als die Vorversion. Die Zoomfunktionen wurden verbessert und vor allem HTMTL-5-Inhalte werden besser und zügiger angezeigt. Suchanfragen nimmt das Mobiltelefon auf Wunsch per Sprache entgegen. Die Office-Suite Documents To Go von Dataviz ist als Vollversion vorinstalliert.

Das Smartphone misst im geschlossenen Zustand 111 x 62 x 14,6 mm und ist mit ausgefahrener Tastatur 147,6 mm lang. Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 161 Gramm und gehört damit eher zu den Schwergewichten bei Smartphones. Der Akku erlaubt eine Sprechzeit von 6 Stunden im UMTS-Betrieb und 6,5 Stunden im GSM-Modus. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach etwa 12 Tagen wieder aufgeladen werden.

Das Blackberry Torch 9810 soll Ende August 2011 auf den Markt kommen. Was das Smartphone dann kosten wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
coriandreas 04. Aug 2011

Na endlich, das ging ja schnell: Jetzt Trennung von privaten/geschäftlichen bzw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199€
  2. 19,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  2. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  3. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  4. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  5. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  6. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  7. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  8. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  9. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  10. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Hab einen mit Linux bestellt.

    IchBIN | 15:27

  2. Re: unsere Gesellschaft ist einfach nur noch eine...

    Umaru | 15:26

  3. Re: Sind die Lüfter besonders gut, oder die Firma...

    tschick | 15:25

  4. Re: Bei "Intel Atom" habe ich aufgehört zu lesen

    Tet | 15:25

  5. Re: Hurra! Glashintergründe, was für eine...

    Arkarit | 15:25


  1. 15:34

  2. 15:00

  3. 14:26

  4. 13:15

  5. 11:59

  6. 11:54

  7. 11:50

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel