• IT-Karriere:
  • Services:

Blackberry Torch 9810

RIMs neues Smartphone mit Blackberry 7 OS und 1,2-GHz-CPU

Research In Motion (RIM) bringt mit dem Blackberry Torch 9810 ein neues Smartphone mit Touchscreenbedienung und ausziehbarer Tastatur. Er soll die Nachfolge des Blackberry Torch 9800 antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry Torch 9810 kommt Ende August.
Blackberry Torch 9810 kommt Ende August. (Bild: RIM)

Das Blackberry Torch 9810 liefert ein Display mit höherer Auflösung, umfasst mehr internen Speicher und hat einen schnelleren Prozessor. Die CPU im Torch 9810 arbeitet mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Prozessor wird von der Liquid-Graphics-Technik unterstützt, um flüssige Animationen in Spielen und schnelle Reaktionen in Grafikanwendungen zu erreichen.

  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
  • Blackberry Torch 9310
Blackberry Torch 9310
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Der 3,2 Zoll große Touchscreen im Torch 9810 liefert eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und zeigt bis zu 16 Millionen Farben. Unterhalb des Displays befindet sich ein 5-Wege-Trackpad sowie die üblichen Blackberry-Tasten sowie Knöpfe zum Annehmen oder Abweisen von Anrufen. Die ausziehbare Tastatur erlaubt die bequeme Eingabe längerer Textpassagen; alternativ gibt es eine Bildschirmtastatur, die auch im Querformat zur Verfügung steht.

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator, Gesichtserkennung und Kameralicht. Der RAM-Speicher fasst 768 MByte und wird durch einen internen Speicher von 8 GByte ergänzt. Zudem können Daten auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Das UMTS-Mobiltelefon deckt alle GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s ab. Zudem werden WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 unterstützt. Integriert ist ein GPS-Empfänger samt digitalem Kompass.

Verbesserungen durch Blackberry 7 OS

Auf dem Torch 9810 läuft der Blackberry 7 OS, das vor allem einen verbesserten Browser bietet. Der auf Webkit basierende Browser soll deutlich schneller Webseiten darstellen als die Vorversion. Die Zoomfunktionen wurden verbessert und vor allem HTMTL-5-Inhalte werden besser und zügiger angezeigt. Suchanfragen nimmt das Mobiltelefon auf Wunsch per Sprache entgegen. Die Office-Suite Documents To Go von Dataviz ist als Vollversion vorinstalliert.

Das Smartphone misst im geschlossenen Zustand 111 x 62 x 14,6 mm und ist mit ausgefahrener Tastatur 147,6 mm lang. Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 161 Gramm und gehört damit eher zu den Schwergewichten bei Smartphones. Der Akku erlaubt eine Sprechzeit von 6 Stunden im UMTS-Betrieb und 6,5 Stunden im GSM-Modus. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach etwa 12 Tagen wieder aufgeladen werden.

Das Blackberry Torch 9810 soll Ende August 2011 auf den Markt kommen. Was das Smartphone dann kosten wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...

coriandreas 04. Aug 2011

Na endlich, das ging ja schnell: Jetzt Trennung von privaten/geschäftlichen bzw...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /