Abo
  • IT-Karriere:

Euclideon-Chef reagiert

Unlimited-Detail-Grafikengine ist "kein Hoax"

Der Euclideon-Chef Bruce Dell weist Spekulationen zurück, dass es sich bei der Unlimited-Detail-Grafikengine um eine Ente handelt. Spieleentwickler sind trotzdem skeptisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Euclideons Unlimited-Detail-Engine verspricht viel
Euclideons Unlimited-Detail-Engine verspricht viel (Bild: Euclideon/Screenshot von Golem.de)

3D-Spielegrafik mit praktisch unbegrenzten Details, das verspricht Euclideon-Chef Bruce Dell - und reagierte gegenüber Kotaku auf Skeptiker in der Spielebranche. Dell betonte, dass er in einem kürzlich veröffentlichten, imposanten Demonstrationsvideo der Unlimited-Detail-Engine nicht das fertige Produkt gezeigt habe.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main

"Wir kommen uns wie eine Mutter vor, die Kekse im Ofen hat und nun steht jeder um den Ofen herum und ruft 'Sind sie schon fertig? Sind sie schon fertig?'", sagte Dell Kotaku. "Gebt uns Zeit, und die Kekse werden einfach gut schmecken."

Auf die Vorwürfe, dass es sich um eine Ente handle, soll Dell lachend geantwortet haben: "Nein! Nein, das ist kein Hoax". Er wies zudem darauf hin, dass die australische Regierung, der eigene Aufsichtsrat und Investoren an die Technik glaubten. "Wir werden durch die Regierung gefördert - also nein, das ist kein Hoax! Wir haben Echtzeitdemonstrationen."

Alles nur Hype?

Einer der Kritikpunkte der Skeptiker ist, dass in keinem der bisher veröffentlichen Demonstrationsvideos Animationen zu sehen waren. Außerdem wird kritisiert, dass Euclideon zwar sagt, dass die Technik auf Punktwolken statt auf Polygonen aufbaut, wie jedoch Szenen mit beliebiger Komplexität realisiert werden und welche Schwachpunkte es gibt, bleibt noch offen.

  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
  • Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo
Unlimited Detail von Euclideon - Bilder aus dem Herstellervideo

Besonders kritisch hatte sich der Minecraft-Entwickler Marcus "Notch" Persson geäußert. Für ihn sind die Ankündigungen vom Euclideon einfach nur maßlos überzogen. Er führt in seinem Blog verschiedene Schwachstellen auf. Es sei außerdem bei weitem nicht die erste Point-Cloud-Rendering-Engine, erklärt er und nennt als Beispiele etwa die Atomontage Engine oder die für Voxelstein 3D genutzt Voxlap-Bibliothek. "Sie hypen das als etwas komplett Neues und Revolutionäres, weil sie Fördergelder wollen. Es ist Betrug. Freut Euch nicht zu früh", schreibt Persson im eigenen Blog.

John Carmack äußerte sich über Twitter weniger drastisch, sieht die Versprechungen aber offenbar ebenfalls kritisch. Es gebe keine Chance, dass ein Spiel damit auf aktuellen Systemen realisiert werden könne. Vielleicht sei es in einigen Jahren möglich. Carmack geht davon aus, dass es auch dann noch große Probleme bei der Entwicklung zu lösen gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

Natchil 10. Mär 2013

Ja weil sie Geld wollen. Stell dir vor es gibt wenig Leute die genug Geld haben und...

Jofarin 07. Aug 2011

Bei Onlive hieß es auch immer "kann nicht funktionieren"...funktioniert doch. Ist zwar...

HansWurst23 04. Aug 2011

Ich sage nicht, dass es unmöglich ist, dass sie so eine Entdeckung gemacht haben. Du...

fish12345 04. Aug 2011

Warum muss man sich eigentlich alle Jahre wieder die gleichen Demos angucken ;) http...

Ach 04. Aug 2011

Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=tnboAnQjMKE&feature=player_embedded#at=79


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /