Abo
  • Services:

Wordpress

Sicherheitslücke in Timthumb macht Blogseiten angreifbar

Eine Sicherheitslücke in dem Dienstprogramm Timthumb für Wordpress kann genutzt werden, um Wordpress-Blogs zu manipulieren. Der Entdecker der Sicherheitslücke stellt ein Patch zur Verfügung, der Entwickler will den Fehler korrigieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Hacker erhalten über Timthumb Zugriff auf einen Worpress-Server
Hacker erhalten über Timthumb Zugriff auf einen Worpress-Server (Bild: Mark Maunder)

Das Dienstprogramm Timthumb kann genutzt werden, um Wordpress-Seiten zu manipulieren. Angreifer können sich Zutritt zur Dateistruktur der Blogsoftware verschaffen, indem sie über die Datei timthumb.php unerwünschten Code einschleusen. Timthumb wird von zahlreichen Themes genutzt, um Bilder zu skalieren und benötigt deshalb Schreibrechte für das Wordpress-Verzeichnis.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Der Entdecker der Sicherheitslücke Mark Maunder wurde von dem Hacker mit den Worten "Congratulations, you're a winner" in seinem eigenen Blog begrüßt. Er bemerkte, dass seine Webseite Banner-Werbung schaltete, obwohl er dies selbst nicht veranlasst hatte.

Um die Sicherheitslücke zu schließen, rät Maunder, timthumb.php zu löschen und sämtliche Themes daraufhin zu prüfen, ob sie von dem Fehlen von Timthumb betroffen sind. Außerdem sollten Anwender nochmals überprüfen, ob die Dateirechte in der Ordnerstruktur von Wordpress korrekt vergeben sind.

Wer Timthumb nicht deaktivieren will, kann in der Datei timthumb.php alle Einträge in dem Array $allowedsites löschen. Denn laut Maunder liegt der Fehler in der Abfrage der dort eingetragenen Domänen, die lediglich per unvollständiger String-Abfrage abgeglichen werden. Dass diese Lösung reicht, kann Maunder allerdings nicht garantieren.

Ben Gillbanks, der Entwickler, arbeitet an einer Korrektur seiner Software. Er hatte sich unter dem Posting von Maunder bereits für die Fehler entschuldigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
Porsche Design Mate RS im Test
Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
  2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
  3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /