Abo
  • IT-Karriere:

Touchpad

HP bringt WebOS 3.0.2

Für das WebOS-Tablet Touchpad hat HP mit der Verteilung von WebOS 3.0.2 begonnen. Das Update bringt vor allem Fehlerkorrekturen und soll die Bedienung des Tablets verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Touchpad erhält WebOS 3.0.2.
Touchpad erhält WebOS 3.0.2. (Bild: Golem.de)

Mit dem Update auf WebOS 3.0.2 soll der Lagesensor im Touchpad nicht mehr so empfindlich sein. Bisher drehte der Bildschirminhalt sich zu schnell, wenn das Tablet nur etwas schräg gehalten wurde. Das soll mit dem Update nun nicht mehr passieren. Das Scrollen in Webseiten wurde im Browser verbessert und es gab Optimierungen bei der Wiedergabe von HTML5-Videos. Das Scrollen in der E-Mail-Anwendung wurde beschleunigt und die Darstellung von E-Mail-Inhalten ist besser geworden.

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, München/Vierkirchen
  2. ista International GmbH, Essen

Ebenfalls Geschwindigkeitsoptimierungen erhielt der Kalender. Darüber lassen sich Termine nun mittels Just Type deutlich schneller finden als bislang. Vor dem Update war das Suchen nach Terminen so träge, dass es kaum sinnvoll nutzbar war. Absagen für Besprechungen lassen sich nun besser verwalten.

Verbesserungen im Musikplayer

Aus der Foto-und-Video-Anwendung lässt sich nun das aktuelle Foto direkt als Hintergrund für den Startbildschirm festlegen und die Verwaltung von Fotos und Alben wurde überarbeitet. Der Musikplayer soll bei der Wiedergabe nicht mehr stocken, wenn andere Anwendungen im Vordergrund aktiv sind. Zudem wurde die Darstellung von Albencovern überarbeitet.

Nach HP-Angaben wurden außerdem einige Sicherheitslücken beseitigt, zu denen der Hersteller allerdings keine Auskünfte erteilen will. Allgemeine Geschwindigkeitsverbesserungen beim Programmstart gibt es mit dem Update nicht.

HP will WebOS 3.0.2 für alle am Markt befindlichen Touchpads ausliefern. Das Update wird dann drahtlos ausgeliefert, ein Computer zur Updateeinspielung ist nicht erforderlich. Die Updateinstallation dauert rund 15 Minuten. Die Auslieferung wird schubweise erfolgen, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update alle Geräte erreicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 299,00€

SortingThoughts 04. Aug 2011

Das ist ja mal eine interessante Begründung ;-) Genau genommen sollte man sich einfach...

Schnarchnase 03. Aug 2011

Auf jeden Fall erwähnenswert ist auch die Homebrew-Scene. Es gibt jede Menge Anwendungen...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /