Abo
  • Services:

Honeycomb-Tablet von Asus

Eee Pad Transformer erhält Android 3.2

Früher als angekündigt hat Asus mit der Verteilung von Android 3.2 für das Eee Pad Transformer begonnen. Das Update war für Ende der Woche versprochen worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Eee Pad Transformer erhält Android 3.2.
Eee Pad Transformer erhält Android 3.2. (Bild: Golem.de)

Asus hat damit begonnen, das Update auf Android 3.2 für das Eee Pad Transformer zu verteilen, wie mehrere Android-Blogs berichten, darunter Androidnews.de und Androider.de. Von Asus Deutschland gibt es bislang keine offizielle Ankündigung, aber Nutzer berichten, dass sie das Update bereits erhalten haben. Das Update erhalten Gerätebesitzer drahtlos, ein Computer ist nicht erforderlich, um es einzuspielen. Es wird wohl wie in solchen Fällen üblich schubweise verteilt, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update auf allen Geräten angekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Lidl Digital, Leingarten

Vor einer Woche hatte Asus Android 3.2 für das Eee Pad Transformer für Deutschland angekündigt und wollte es eigentlich erst am 5. August 2011 veröffentlichen. Das Update bringt die Neuerungen von Android 3.2. Dazu gehört eine Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen, und mittels "Media sync from SD card" können Anwendungen direkt auf die Daten auf einer Speicherkarte zugreifen.

Außerdem hat Asus mit Android 3.2 die die Gestensteuerung der Docking-Tastatur erweitert, die nun multitouchfähig ist. Das soll die Gerätebedienung vereinfachen. Es wird erwartet, dass der Fehler in der Energieverwaltung korrigiert wird. Das Update von Android 3.1 hatte die Akkulaufzeit des Eee Pad Transformer dadurch erheblich verkürzt. Nutzer berichten, dass das Eee Pad Transformer nach dem Update zügiger reagiert. Ob es weitere Änderungen durch das Update gibt, ist nicht bekannt.

Xoom-Besitzer warten weiter auf Android 3.1

In Deutschland will Motorola für das Xoom erst einmal Android 3.1 veröffentlichen. Das Update ist für den 9. August 2011 geplant. Acer hat Motorola hier bereits überholt und hatte Android 3.1 für das Iconia Tab A500 Ende Juli 2011 veröffentlicht. Weder Motorola noch Acer haben bislang angekündigt, wann sie Android 3.2 für ihre Tablets veröffentlichen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 9,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

StefanSchluppeck 03. Aug 2011

Meines hat auch schon das Update bekommen. Und ja es ist deutlicher schneller beim...

luschi 03. Aug 2011

Kann ich bestätigen. Das Update wurde installiert und läuft super. Asus ist hier echt Klasse.


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /