Abo
  • Services:

Photojojo

Tilt-Shift-Kamera für Makroeffekte ohne Filter

Die vordere Linsengruppe der Digitalkamera von Photojojo steht schräg zum Sensor, so dass die Schärfeebene verschoben ist. So können Fotos gemacht werden, die nach Makroaufnahmen aussehen, aber keine sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Tilt-Shift-Camera
Tilt-Shift-Camera (Bild: Photojojo)

Die Tilt-Shift-Kompaktkamera von Photojojo macht Fotos mit einer Auflösung von 2560 x 1920 Pixeln und wäre damit veraltet - denn das sind nur 5 Megapixel. Ihr leicht verschobenes Objektiv sorgt jedoch für Bildeffekte, die sonst nur mit teuren Objektiven für Spiegelreflexkameras oder mit Softwarefiltern erreicht werden können.

  • Aufnahme der Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Aufnahme der Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Aufnahme der Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Durch das Verschwenken des Objektivs wird der Verlauf der Schärfenebene modifiziert.  (Bild: Photojojo) <br>
  • Eingebaute Bildeffekte der Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Aufnahme der Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
  • Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
Tilt-Shift Camera (Bild: Photojojo)
Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Normalerweise kann nur bei speziellen Tilt-Shift-Objektiven die vordere Linsengruppe gekippt werden, so dass sie nicht mehr parallel zum Sensor liegt. Beim Verschwenken des Objektivs wird der Verlauf der Schärfenebene modifiziert. Normale Aufnahmen erwecken dann zum Beispiel den Eindruck eines Makrofotos mit stark begrenztem Schärfeverlauf.

Die Kompaktkamera kann neben Fotos auch Videos in VGA-Auflösung mit 15 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Ihr Fixfokusobjektiv bildet alles scharf ab, was sich ab einem Abstand von mindestens 1,5 Metern befindet. Mit einem Sepia-, Schwarzweiß- und einem Sättigungsfilter können die Fotos verfremdet werden. Die Bilder werden auf SD-Karten gespeichert und können in einem 2,4 Zoll großem Display betrachtet werden.

Die Tilt-Shift Camera von Photojojo kostet rund 150 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Motorola Moto G5 für 99€ und Nokia 5 für 129€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

booyakasha 03. Aug 2011

Ich würde nicht so weit gehen. Ich denke es handelt sich dabei bloss um ca 80 Prozent...

booyakasha 03. Aug 2011

Du verstehst sicher mehr davon als die meisten, die sich diese Kamera zulegen werden. Die...

booyakasha 03. Aug 2011

Das ist in der Tat ein Schnappschuss. Wie sonst könnte man die Geometrie einer...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /