Abo
  • Services:

Facebook

Die noch ungeborenen Kinder der Nutzer

Facebook ermöglicht werdenden Eltern, ihre noch ungeborenen Kinder als Familienmitglieder einzutragen. Wer will, der kann jetzt also noch mehr private Daten bei dem sozialen Netzwerk speichern.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch der noch ungeborene Nachwuchs wird von Facebook berücksichtigt.
Auch der noch ungeborene Nachwuchs wird von Facebook berücksichtigt. (Bild: Canwest News Service)

Das soziale Netzwerk Facebook bietet nun eine Möglichkeit mehr, um anderen Personen Einblicke ins eigene Privatleben zu gewähren. In den Facebook-Profileinstellungen lässt sich unter dem Punkt "Familie und Freunde" jetzt auch ein noch ungeborenes Kind sowie dessen erwarteter Geburtstermin eintragen. Ein kurzer Test hat ergeben, dass sich der Eintrag nicht verändert, selbst wenn das eingetragene Datum bereits in der Vergangenheit liegt.

  • Ungeborene Kinder lassen sich nun bei Facebook als Familieangehörige angeben (Screenshot von Golem.de)
Ungeborene Kinder lassen sich nun bei Facebook als Familieangehörige angeben (Screenshot von Golem.de)

Vor der Veröffentlichung derartig persönlicher Angaben ist es umso ratsamer, die eigenen Privatsphäre-Einstellungen zu überprüfen. Weiterhin sollte sich der Nutzer fragen, was privat ist, was öffentlich sein darf - und wer ein berechtigtes oder unberechtigtes Interesse an den Daten haben könnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

GeroflterCopter 04. Aug 2011

Ja, solche naiven Leute gibts immer mehr.....

GeroflterCopter 04. Aug 2011

ab sofort: Facebook, Tweed und Social Bookmarking-Leiste auf jedem Ultraschallgerät.

nowayout79 04. Aug 2011

Hallo, ich beobachte mit Sorge die ausschweifenden Postings "stolzer Eltern". Da werden z...

vheinitz... 03. Aug 2011

Für die Länder, wo die Heirat von den Eltern für Ihre Kinder schon während ihrer Kindheit...

JeanClaudeBaktiste 03. Aug 2011

Eltern sollten ihre Kinder schützen. Diese Kinder leneb dann UNGEWOLLT total Gläsern...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /