• IT-Karriere:
  • Services:

Gerücht

Plant Nokia ein Tablet mit Meego?

Laut einem Insider arbeitet Nokia weiterhin intensiv an Meego und will das Betriebssystem auf eine weitere Plattform portieren. Gerüchten zufolge soll es sich dabei um ein Tablet handeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerücht: Nokia plant ein Tablet mit Meego.
Gerücht: Nokia plant ein Tablet mit Meego. (Bild: Meego)

Ein Insider soll verraten haben, dass Nokia neben dem N9 ein weiteres Gerät mit dem Betriebssystem Meego veröffentlichen will. Vor vier Monaten hatte der neue Nokia-CEO angekündigt, Nokia wolle ein "einzigartiges" Tablet auf den Markt bringen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Wien

In dem Interview mit einem finnischen TV-Sender wollte Elop jedoch nicht verraten, mit welchem Betriebssystem das Tablet laufen soll. Wie sich das erste Nokia-Tablet derart von der Konkurrenz abheben wird, ist noch vollkommen unklar. Auch ist offen, wann das erste Tablet von Nokia auf den Markt kommen wird. Nach Elops Aussagen soll es noch lange Zeit dauern, bis das Tablet fertig ist.

Nokia arbeitet weiter an Meego

Laut Netbooknews.de soll der Insider in der Nokia-Zentrale in Espoo in Finnland arbeiten. Die Abteilung, die für die Entwicklung von Meego verantwortlich ist, sei nicht aufgelöst worden und arbeite intensiv an weiteren Meego-Versionen.

Nachdem Nokia die Partnerschaft mit Microsoft verkündete, sollte Meego keine zentrale Rolle mehr in Nokias Produkten spielen. Zwar wollte Nokia daran festhalten, 2011 noch das Meego-basierte N9 auf den Markt zu bringen, aber das Unternehmen wollte Meego später in ein Open-Source-Projekt umwandeln, das sich der langfristigen Erforschung von Geräten der nächsten Generation widmen sollte. Inzwischen hat Intel die Entwicklung des Linux-basierten Betriebssystems übernommen, das einst aus Nokias Maemo und Intels Moblin entstanden war.

Meego-Tablets dünn gesät

Bislang gibt es nur wenige Tablets mit Meego, etwa das Wetab, das allerdings eine eigene Benutzeroberfläche hat. Acer hatte auf der Computex 2011 das M500 vorgestellt, das allerdings noch nicht erschienen ist. Außerdem soll das geplante Cordia Tab eine angepasste Meego-Version bekommen.

Vor wenigen Tagen hatte der Schweizer Mobilfunknetzbetreiber Orange bekanntgegeben, das Nokia N9 ab Mitte September 2011 anbieten zu wollen. Auf dem Smartphone läuft Meego 1.2 Harmattan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis!)
  2. 439,99€
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...

Seitan-Sushi-Fan 03. Aug 2011

Habe ich. Wo steht in der Pressemitteilung, dass dies so ist? Um mal Dir Hilfestellung...

Geigenzaehler 03. Aug 2011

Na eben leider nichts. Mir gehts genauso wie dir auch, dass mein N900 wohl ewig halten...

flasherle 03. Aug 2011

dazu bräuchte man im mobile sektor erst mal echt flats, und nicht solche die sich...

birdy 03. Aug 2011

1.) welchen Chefentwickler meinst du? 2.) warum "... ABER man merkt, dass..."

wire-less 02. Aug 2011

Das ist nicht offen sondern Geschichte: http://de.wikipedia.org/wiki...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /