• IT-Karriere:
  • Services:

Sucker Punch

Sony übernimmt Infamous-Entwickler

Neuzugang für die Worldwide Studios von Sony: Ab sofort gehört auch das US-Entwicklerteam Sucker Punch Productions, das Sly Cooper entwickelt und zuletzt Infamous 2 veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Infamous 2
Infamous 2 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Schon bisher hat das Entwicklerstudio Sucker Punch Productions aus Bellevue (Staat Washington) eng mit Sony zusammengearbeitet. Ab sofort gehören die Macher von Sly Cooper und Infamous als 16. Mitglied zur Familie der von Shuhei Yoshida geführten Worldwide Studios. Finanzielle Details zu der Übernahme haben die Unternehmen nicht bekanntgegeben.

Bei Sucker Punch soll sich nichts Grundlegendes ändern. Die Studioleitung kümmert sich weiter um das Alltagsgeschäft. Sie arbeitet künftig zusammen mit den Worldwide Studios von Sony Computer Entertainment im kalifornischen Foster City.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 36,99€
  3. (-87%) 2,50€

Cohaagen 02. Aug 2011

Anschließen? Kein Problem: per USB. Ist dann zwar nicht funktional, aber angeschlossen ;)

Altruistischer... 02. Aug 2011

Immerhin sind sie dann ja Teil von Sony. SCNR


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /