Abo
  • Services:
Anzeige
Cloudscan-Oberfläche
Cloudscan-Oberfläche (Bild: Scanworks Software)

Cloudscan

Alte Scanner mit dem Browser reaktivieren

Cloudscan-Oberfläche
Cloudscan-Oberfläche (Bild: Scanworks Software)

Scanner, für die es keine Netzwerktreiber gibt, können mit dem Browser-Plugin Cloudscan weiter verwendet werden. Dazu sind nur ein Webbrowser, ein Rechner und die Software Cloudscan notwendig.

Einfache Scanner können nur von dem Rechner aus benutzt werden, mit dem sie per USB verbunden sind. Fehlende Treiber für neue Betriebssysteme bedeuten schnell das Aus für diese Geräte. Mit Cloudscan können sie jetzt weiterhin genutzt werden. Dazu wird nur ein Browser benötigt.

Anzeige
  • Cloudscan-Oberfläche (Bild: Scanworks Software)
  • Cloudscan - Auswahl der Scanparameter (Bild: Scanworks Software)
  • Cloudscan - Zugriff auf Google Docs (Bild: Scanworks Software)
  • Cloudscan-Oberfläche (Bild: Scanworks Software)
Cloudscan-Oberfläche (Bild: Scanworks Software)

Cloudscan ermöglicht das Einscannen in den Formaten PDF oder TIFF, was für die meisten Zwecke ausreichen wird. Die Softwarekomponente Sharedscanner wird auf dem Rechner installiert, an dem der Scanner angeschlossen wurde. Er muss die Standardschnittstelle Twain unterstützen, was aber für die meisten Geräte, mit Ausnahme einiger weniger Dokumentenscanner - kein Problem darstellt.

Die Cloudscan-Software für Windows erstellt einen kleinen Webserver, der vom Browser aus angesprochen werden kann. Die Steuerung erfolgt über eine Webseite, die mit dem Internet Explorer, Firefox, Opera und Chrome unter beliebigen Betriebssystemen genutzt werden kann. Eine Softwareinstallation auf den Clients ist nicht erforderlich.

Neben dem Download der gescannten Datei als PDF oder TIFF können die Daten auch als PDF zu Google Docs exportiert werden. Cloudscan ist kostenlos. Lediglich die optionale Softwarekomponente Remotetwain, mit der ein USB-Scanner zu einem echten Netzwerkscanner umgewandelt wird, ist kostenpflichtig. Damit wird der Scanvorgang nicht über den Browser sondern über die normale Twain-Schnittstelle beliebiger Bildsoftware angesprochen. Remotetwain wird ab 29 US-Dollar angeboten.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 02. Aug 2011

Das haben sie richtig verstanden. Damit ist das Gerät mit anderen, neueren Rechnern und...

surfenohneende 02. Aug 2011

keine Papierzufuhr (ADF) , kein OCR :( aber laufen tut er _sofort_ -> HP Scanjet 5470c...

Mingfu 02. Aug 2011

Es gibt mehrere durchaus einigermaßen aktuelle Linux-Distributionen, die auch auf...

NobodzZ 02. Aug 2011

Mal ne andere Frage, wieso gibt es immer noch keine Standschnittstelle im Browser für den...

GodsBoss 02. Aug 2011

Genau, unter Windows lässt sich ja bekanntlich weder skripten (z.B. mit der nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn
  2. Experis GmbH, Kiel
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. 15,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Hmm vor 2-3 Monaten hieß es noch vor 2020...

    bccc1 | 21:37

  2. Virustotal, hmm...

    ksi | 21:34

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Berner Rösti | 21:34

  4. Re: Das Internet ist kein Kindermedium

    sniner | 21:33

  5. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    Niaxa | 21:26


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel