Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Outfit für Firefox
Neues Outfit für Firefox (Bild: Stephen Horlander)

Stephen Horlander

Mozilla zeigt neues UI für Firefox

Neues Outfit für Firefox
Neues Outfit für Firefox (Bild: Stephen Horlander)

Stephen Horlander hat einige Mockups eines neuen User Interface für Firefox veröffentlicht. Horlander ist Product Visual Designer bei Mozilla.

Die von Stephen Horlander veröffentlichten Bilder zeigen, wie das User Interface künftiger Firefox-Versionen aussehen könnte. Horlander ist seit Jahren an der visuellen Gestaltung des User Interface (UI) von Firefox beteiligt. Gezeigt wird der Browser unter Windows und Mac OS X im Fenster- und Vollbild-Modus. Für die Linuxversion müssen nach Angaben von Paul Rouget noch einige technische Probleme gelöst werden.

Anzeige

Das neue UI fällt schlanker aus: Es gibt nur noch ein Eingabefeld, das über fast die ganze Fensterbreite geht. Es kann davon ausgegangen werden, dass es wie bei Chrome für Suchanfragen genutzt wird. Mozilla hat im Rahmen des Projekts Prospector entsprechende Experimente veröffentlicht.

  • Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Fenster unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter Windows
  • Neues UI für Firefox: Fenster unter Windows
  • Neues UI für Firefox: Firefox-Menü unter MacOS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Erweiterungen unter Mac OS X
  • Neues UI für Firefox: Personas unter Mac OS X
Neues UI für Firefox: Vollbildansicht unter MacOS X

Auffällig ist zudem der alleinstehende "Zurück-Button". Ein Knopf, um vorwärts zu springen, wird nur eingeblendet, wenn dies überhaupt möglich ist. Das Verhalten entspricht dem der Firefox-Erweiterung Oneliner, die Mozilla kürzlich als Experiment veröffentlicht hat.

Bei den Tabs setzt Mozilla auf durchgehende, geschwungene Linien. Neben den Tabs sitzt nur noch der Knopf "+" zum Öffnen eines neuen Tabs. Sämtliche andere Funktionen sind in einem Firefox-Menü zusammengefasst, das sich hinter einem Symbol rechts neben der URL-Zeile befindet.

Vollbildansicht mit einzeiligen Bedienelementen

In der Vollbildansicht reduzieren sich die Bedienelemente des neuen Firefox-UI auf eine Zeile: Zurück-Button und Adresszeile links, rechts daneben die Tabs und das zentrale Firefox-Menü. So schaffen die Mozilla-Entwickler noch mehr Platz für die Webinhalte. Aber auch die Fensterversion des neuen UI kommt laut Rouget mit weniger Platz aus als die aktuelle Variante.

Wann das neue Firefox-UI in Firefox integriert werden soll, das verriet Mozilla noch nicht. Frühestens mit Firefox 8 könnte es soweit sein.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 11. Aug 2011

den größeren Zurück-Button schon seltsam und hirnrissig. Alsob die User alle blind wären...

Johnny Cache 03. Aug 2011

AMEN! Und besonders übel sind die Parameter die zwar möglich sind aber nicht per default...

zendar 03. Aug 2011

Vollansicht gibt es in FF und auch in IE mit F11. Auf Netbooks immer zu empfehlen ;-)

FoxCore 02. Aug 2011

Ja, du hast ja völlig recht, ich widerspreche dir nirgens, reg dich nicht auf. Ich lasse...

rabatz 02. Aug 2011

Erstmal danke für die Rückmeldung aus der Redaktion. Ich prangere nicht an, dass es keine...


TechBanger.de / 02. Aug 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. mobileX AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 69,00€
  3. 222,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  2. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  3. Re: Forken

    sniner | 17:34

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:33

  5. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 17:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel