Abo
  • Services:
Anzeige
Kommt das Nokia N9 im September?
Kommt das Nokia N9 im September? (Bild: Nokia)

Meego-Smartphone

Kommt Nokias N9 im September für 800 Euro?

Kommt das Nokia N9 im September?
Kommt das Nokia N9 im September? (Bild: Nokia)

Der Schweizer Mobilfunknetzbetreiber Orange will Nokias N9 ab Mitte September 2011 anbieten. Von Nokia gibt es noch keinen exakten Termin zum Marktstart des Meego-Smartphones. Händler listen das N9 für 800 Euro ohne Vertrag.

Im Onlineshop des Schweizer Mobilfunknetzbetreibers Orange können sich Interessenten für das Nokia N9 vormerken. Laut Orange.ch wird das N9 am 15. September 2011 in der Schweiz ausgeliefert. Sofern die Datumsangabe korrekt ist, ist damit zu rechnen, dass das N9 auch in Deutschland Mitte September 2011 auf den Markt kommt. Nokia selbst hatte nur angegeben, dass das N9 Ende 2011 erscheinen wird.

Anzeige

Bislang gibt es von Nokia keine Preisangabe zum N9, nicht einmal einen ungefähren Preis wollte das Unternehmen mitteilen. Auch die Orange-Webseite hilft diesbezüglich nicht weiter. Einige Händler in Deutschland listen das N9 bereits und verlangen alle jeweils 800 Euro für das Modell mit 16 GByte Speicher, wie etwa eine Recherche bei preis.de und günstiger.de ergab. Ob die Händler hier die Preisempfehlung von Nokia nennen oder ob es sich dabei um einen Schätzpreis handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Nokia will das N9 in zwei Ausführungen anbieten. Das eine Modell hat 16 GByte Speicher, das andere bietet 64 GByte Speicher. Eine Variante mit 32 GByte Speicher ist nicht geplant. Generell hat das N9 keinen Speicherkartensteckplatz. Auf dem Nokia N9 läuft Meego 1.2 Harmattan. Es gibt bei der Bedienung drei virtuelle Hauptbildschirme, zwischen denen mit einem Fingerwisch nach rechts oder links gewechselt wird.

  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
  • Nokia N9
Nokia N9

Eine der Ansichten listet alle installierten Anwendungen auf einer Seite, so dass bei vielen installierten Programmen viel geblättert werden muss, um das Passende zu finden. Die zweite Ansicht zeigt wahlweise vier oder neun laufende Applikationen in Minifenstern, damit diese bequem erkannt werden können. In der dritten Ansicht gibt es Informationen aus sozialen Netzwerken sowie eingehende Nachrichten.

Aus jeder laufenden Anwendung heraus kann einer der drei Hauptbildschirme aufgerufen werden, indem mit dem Finger vom Displayrand auf den Bildschirm gewischt wird. Damit ist am Gerät kein Knopf erforderlich, um den Startbildschirm aufzurufen. Einen vergleichbaren Ansatz hatte Palm mit WebOS eingeführt und zuletzt hatte RIM (Research In Motion) diese Bedienidee für das Tablet Blackberry Playbook aufgegriffen.

Bedient wird das Mobiltelefon in Ermangelung von Knöpfen ausschließlich über den 3,9 Zoll großen Touchscreen. Das Amoled-Display liefert eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln und besitzt ein Gorilla-Glas. Durch Einsatz spezieller Filter soll sich das Display auch in direktem Sonnenlicht gut ablesen lassen. Beim Gehäuse entschied sich Nokia für Polycarbonat, das aus einem Block gefräst wird. Damit will Nokia die Stabilität erhöhen und dabei sowohl die Empfangsqualität als auch die Sprachqualität verbessern.

Für Foto- und Videoaufnahmen besitzt das N9 eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, Autofokus sowie zweifachem LED-Licht. Die Kamera soll besonders unter schlechten Lichtbedingungen noch gute Aufnahmen liefern. Das N9 besitzt nur einen Ein-Kern-Prozessor und bleibt damit hinter der Android-Konkurrenz zurück, die oftmals mit Dual-Core-Prozessoren auf den Markt kommt. Das UMTS-Mobiltelefon hat einen NFC-Chip und unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0.


eye home zur Startseite
FaLLoC 11. Aug 2011

Wurde gerade von Nokia bestätigt. Genauso wie USA und GB gehört Deutschland zu den...

morecomp 09. Aug 2011

Ich denke europäisch, nicht immer aber immer öfter und ich wusste schon als Kind, wenn...

hriday. 08. Aug 2011

Stimmt schon ich finds auch aktuell etwas hoch. Die 64GB Variante würde ich mir um die...

hriday. 08. Aug 2011

Iiich iiicch iichhh kaufsss (:

iu3h45iuh456 02. Aug 2011

Okay, habe ich gemacht. Und nun weiss ich, dass "abheben" für die kleinen Unterschiede...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. mission<one>, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Erstmal sollte das normale Vectoring richtig...

    volkeru | 20:35

  2. Re: Recht von Jameda

    Ispep | 20:34

  3. Re: Typisch.....

    Faksimile | 20:34

  4. Re: Erfreut über die Entwicklung von Ubisoft

    developwork | 20:30

  5. Re: ENDLICH

    Dadie | 20:26


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel