• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone

Gingerbread gibt es nur für mutige Desire-Besitzer

HTC hat das Update auf Android 2.3 alias Gingerbread für das Desire veröffentlicht. Allerdings erfordert es viel Mut, das Update aufzuspielen. Zu groß ist die Gefahr, dass das Android-Smartphone danach nicht mehr funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Gingerbread-Update ist nur für Entwickler gedacht.
Gingerbread-Update ist nur für Entwickler gedacht. (Bild: HTC)

HTC hat das angekündigte Android 2.3 alias Gingerbread für das Desire veröffentlicht. Allerdings richtet sich das Update plötzlich ausschließlich an Entwickler. Normale Endkunden sollten das Update besser nicht verwenden, empfiehlt HTC ausdrücklich. Damit hatte HTC dann doch recht, als der Hersteller Mitte Juni 2011 verriet, dass Gingerbread doch nicht für das Desire erscheinen würde. Nach einigem Protest hatte es dann geheißen, dass das Desire doch das Gingerbread-Update erhalten würde, allerdings mit Einschränkungen.

Update führt zum Garantieverlust

Inhalt:
  1. Android-Smartphone: Gingerbread gibt es nur für mutige Desire-Besitzer
  2. HTC schweigt weiter zu den wegfallenden HTC-Anwendungen

Dieses Versprechen kann HTC aber im Grunde nicht halten, denn mit der Installation des Gingerbread-Updates auf dem Desire verliert der Gerätebesitzer alle Garantieansprüche. Wenn das Gerät also nach der Updateeinspielung nicht mehr funktioniert, heißt es nur: Pech gehabt. Für die meisten Besitzer eines Desire wird das Risiko zu hoch sein und sie werden damit Gingerbread doch nicht von HTC erhalten. Es bleibt unklar, weshalb HTC so viel Zeit benötigt hat, um das Gingerbread-Update in diesem Zustand zu veröffentlichen.

Denn das Update verteilt HTC nicht wie sonst üblich über eine drahtlose Verbindung. Stattdessen gibt es das Update nur für Windows-Computer. Darüber kann es auf dem Desire installiert werden. Eine Update-Routine für Mac OS oder Linux bietet HTC nicht an. Bei dem Update werden alle Daten auf dem Desire gelöscht, von HTC gibt es keine Anleitung, wie Anwender ihre Daten sichern können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
HTC schweigt weiter zu den wegfallenden HTC-Anwendungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (inkl. 15€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. 54,31€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 87,46€)
  3. 54,31€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 87,46€)
  4. (u. a. Seagate BarraCuda Compute 8 TB für 158,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio 1280T...

mo-ep 04. Aug 2011

ich habe keinerlei Wertung über HTC abgegeben ich habe lediglich meine Meinung geäußert...

htcuser 03. Aug 2011

Hi, ich habe genau das gleiche Gerät. Also mit T-Mobile branding, was man von außen...

AndyGER 02. Aug 2011

... Leute, die das Gerät einfach nur benutzen wollen. Und so sieht man auch vermehrt...

SamReciter 02. Aug 2011

Da warten die armen HTC Kunden Ewigkeiten auf nen Update, nur damit man beim Einspielen...

eiermann 02. Aug 2011

Mal wieder ein Beitrag der von intellektuelle Dünnschiss platzt. Was hat das denn mit dem...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /