Abo
  • Services:

Nokia 500

Symbian-Anna-Smartphone für 180 Euro angekündigt

Nokia hat mit dem Symbian-Anna-Smartphone 500 ein Modell vorgestellt, das vor allem durch einen geringen Preis überzeugen soll. Das Touchscreen-Mobiltelefon kommt im dritten Quartal 2011 für etwa 180 Euro auf den Markt und will eine Renaissance der Wechselcover einläuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia 500 kommt mit Wechselcovern.
Nokia 500 kommt mit Wechselcovern. (Bild: Nokia)

Das Nokia 500 wird gleich mit drei Wechselcovern ausgeliefert, so dass die Farbe der Gehäuserückseite vom Besitzer jederzeit geändert werden kann. Eine Zeit lang waren Wechselcover bei Mobiltelefonen angesagt, aber seit einigen Jahren sind die Möglichkeiten der Anpassung wieder aus dem Blickfeld der Handyhersteller geraten. Nun soll dieser Trend mit dem Nokia 500 wiederbelebt werden.

  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
Nokia 500
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Das Nokia 500 wird über den 3,2 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine vergleichsweise geringe Auflösung von 640 x 360 Pixeln liefert und darauf bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Eine Hardwaretastatur gibt es nicht, so dass alle Texteingaben über die Bildschirmtastatur am Gerät eingegeben werden. Für Foto- und Videoaufnahmen hat die Neuvorstellung eine 5-Megapixel-Kamera, allerdings ohne Kameralicht.

Nokia 500 mit 1-GHz-Prozessor, aber ohne WLAN-n

Für eine schnelle Reaktionszeit soll ein nicht näher bestimmter Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz sorgen. Für Daten steht ein interner Speicher von 2 GByte zur Verfügung. Für weitere Daten gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das UMTS-Mobiltelefon deckt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s und HSUPA mit maximal 5,8 MBit/s ab. Als weitere Drahtlostechnik sind Bluetooth 2.1 sowie WLAN nach 802.11b/g vorhanden, WLAN-n wird also nicht unterstützt.

Das Symbian-Smartphone arbeitet mit der aktuellen Anna-Version, bringt also eine überarbeitete Bedienung und einen verbesserten Browser. Wie bei Nokia-Geräten üblich, ist Nokia Maps auf vorinstalliert, so dass der Nutzer auch ohne Internetverbindung darüber navigieren kann. Das Mobiltelefonen hat dazu einen A-GPS-Empfänger sowie einen Musikplayer mit UKW-Radio und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

93 Gramm wiegt das Nokia 500, das 111,3 x 53,8 x 14,1 mm misst. Mit einer Akkuladung soll das Mobiltelefon eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden im UMTS-Betrieb erreichen. Im GSM-Modus verlängert sich die Sprechzeit auf bis zu 7 Stunden. Die Bereitschaftszeit gibt Nokia mit rund 20 Tagen an.

Im dritten Quartal 2011 soll das Nokia 500 für etwa 180 Euro auf den Markt kommen. Zuerst erscheint das Mobiltelefon nur in schwarzem Gehäuse. Erst im vierten Quartal 2011 folgt dann eine weiße Version. Zum Lieferumfang gehören dann drei Wechselcover. Weitere Wechselcover wird es als Zubehör geben. Wie viel diese Wechselcover dann kosten werden, sagte Nokia nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Flying Circus 02. Aug 2011

Das T39m hatte ich auch. Habe mir damals noch eine ausziehbare Antenne drangesteckt. Zur...

skyynet 01. Aug 2011

Schön, dass Nokia diese völlig unverständliche Benennung einstellt, bei der ein X5-00...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /