Abo
  • Services:

Nokia 500

Symbian-Anna-Smartphone für 180 Euro angekündigt

Nokia hat mit dem Symbian-Anna-Smartphone 500 ein Modell vorgestellt, das vor allem durch einen geringen Preis überzeugen soll. Das Touchscreen-Mobiltelefon kommt im dritten Quartal 2011 für etwa 180 Euro auf den Markt und will eine Renaissance der Wechselcover einläuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia 500 kommt mit Wechselcovern.
Nokia 500 kommt mit Wechselcovern. (Bild: Nokia)

Das Nokia 500 wird gleich mit drei Wechselcovern ausgeliefert, so dass die Farbe der Gehäuserückseite vom Besitzer jederzeit geändert werden kann. Eine Zeit lang waren Wechselcover bei Mobiltelefonen angesagt, aber seit einigen Jahren sind die Möglichkeiten der Anpassung wieder aus dem Blickfeld der Handyhersteller geraten. Nun soll dieser Trend mit dem Nokia 500 wiederbelebt werden.

  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
  • Nokia 500
Nokia 500
Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Das Nokia 500 wird über den 3,2 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine vergleichsweise geringe Auflösung von 640 x 360 Pixeln liefert und darauf bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Eine Hardwaretastatur gibt es nicht, so dass alle Texteingaben über die Bildschirmtastatur am Gerät eingegeben werden. Für Foto- und Videoaufnahmen hat die Neuvorstellung eine 5-Megapixel-Kamera, allerdings ohne Kameralicht.

Nokia 500 mit 1-GHz-Prozessor, aber ohne WLAN-n

Für eine schnelle Reaktionszeit soll ein nicht näher bestimmter Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz sorgen. Für Daten steht ein interner Speicher von 2 GByte zur Verfügung. Für weitere Daten gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das UMTS-Mobiltelefon deckt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s und HSUPA mit maximal 5,8 MBit/s ab. Als weitere Drahtlostechnik sind Bluetooth 2.1 sowie WLAN nach 802.11b/g vorhanden, WLAN-n wird also nicht unterstützt.

Das Symbian-Smartphone arbeitet mit der aktuellen Anna-Version, bringt also eine überarbeitete Bedienung und einen verbesserten Browser. Wie bei Nokia-Geräten üblich, ist Nokia Maps auf vorinstalliert, so dass der Nutzer auch ohne Internetverbindung darüber navigieren kann. Das Mobiltelefonen hat dazu einen A-GPS-Empfänger sowie einen Musikplayer mit UKW-Radio und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

93 Gramm wiegt das Nokia 500, das 111,3 x 53,8 x 14,1 mm misst. Mit einer Akkuladung soll das Mobiltelefon eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden im UMTS-Betrieb erreichen. Im GSM-Modus verlängert sich die Sprechzeit auf bis zu 7 Stunden. Die Bereitschaftszeit gibt Nokia mit rund 20 Tagen an.

Im dritten Quartal 2011 soll das Nokia 500 für etwa 180 Euro auf den Markt kommen. Zuerst erscheint das Mobiltelefon nur in schwarzem Gehäuse. Erst im vierten Quartal 2011 folgt dann eine weiße Version. Zum Lieferumfang gehören dann drei Wechselcover. Weitere Wechselcover wird es als Zubehör geben. Wie viel diese Wechselcover dann kosten werden, sagte Nokia nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Flying Circus 02. Aug 2011

Das T39m hatte ich auch. Habe mir damals noch eine ausziehbare Antenne drangesteckt. Zur...

skyynet 01. Aug 2011

Schön, dass Nokia diese völlig unverständliche Benennung einstellt, bei der ein X5-00...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /