Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia 6110 aus dem Jahr 1998
Nokia 6110 aus dem Jahr 1998 (Bild: Nokia)

Neues Namensschema

Nokia verabschiedet sich von alten Namen

Nokia 6110 aus dem Jahr 1998
Nokia 6110 aus dem Jahr 1998 (Bild: Nokia)

Mit dem Smartphone Nokia 500 führt Nokia auch ein neues Namensschema für seine Produkte ein. Künftig gibt es nur noch Nummern, keine Buchstaben mehr. Das bisher verwendete System aus Buchstaben und Zahlen funktioniert nicht.

Nokia will seinen Kunden nicht länger vorschreiben, was sie mit ihren Geräte tun sollen. Nutzte Nokia bislang Buchstaben in seinen Produktbezeichnungen, um deutlich zu machen, für welche Zielgruppe ein Gerät gedacht ist, fallen diese künftig weg. Es gibt in Zukunft also keine E-Serie, X-Serie oder C-Serie mehr.

Anzeige

Künftig werden die verschiedenen Nokia-Telefone nur noch durch Nummern gekennzeichnet, wie es Nokia früher schon einmal gemacht hat. Dadurch sollen laut Nokia die Produkte auch besser vergleichbar werden. Die aktuellen Bezeichnungen seien für Kunden zum Teil verwirrend und der Unterschied zwischen einem C7 und einem X7 kaum transparent. Noch komplizierter ist es mit Namen wie C3 und C3-01, die zwar sehr ähnlich sind, aber für sehr unterschiedliche Geräte verwendet werden.

  • Nokia 1011 aus dem Jahre 1991
  • Nokia 2110 aus dem Jahre 1994
  • Nokia 6110 aus dem Jahre 1998
  • Nokia 8110 aus dem Jahre 1996
  • Nokia C3-00
  • Nokia C3-01
Nokia 1011 aus dem Jahre 1991

Zudem könnten Menschen ganz gut mit Nummern umgehen, heißt es in Nokias Blog: Die Logik "Je größer die Nummer, desto mehr bekommt man" werde allgemein verstanden.

Künftig soll die erste von drei Ziffern der Produktbezeichnung signalisieren, welche Geräte mehr oder weniger kosten und mehr oder weniger Funktionen bieten. Ein Nokia 900 wäre also das High-End Gerät und ein Nokia 100, das so bislang nicht angekündigt wurde, würde das unter Ende der Produktreihe kennzeichnen.

Die beiden anderen Ziffern werden zur einheitlichen Identifikation der einzelnen Modelle genutzt. Nokia kann entsprechend diesem Schema also 99 Modelle in einem Preis- und Leistungsbereich anbieten, bevor das Schema an seine Grenzen stößt.

Den Anfang macht das Nokia 500, weiter Modelle werden folgen.


eye home zur Startseite
redex 02. Aug 2011

...der nächste Fehler...

Hassan 02. Aug 2011

http://www.abload.de/img/rage-face-fuck-that2u42.png LOOL

Hassan 02. Aug 2011

Das Nokia 3330 hatte WAP und das 3310 nicht. Ein Stabiles Handy würde Brutus heißen oder...

flasherle 02. Aug 2011

gerade beim x7 beim kolegen geschaut, stehts auch drauf...

Lokster2k 02. Aug 2011

Ah ja? Bin jetzt absolut kein Ikea Fan, aber weiß jetzt nicht, ob ich Björn, Bujar, Borje...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  2. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  3. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  4. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  5. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  6. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  7. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  8. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  9. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  10. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    JouMxyzptlk | 10:57

  2. Re: und die anderen 9?

    Komischer_Phreak | 10:55

  3. Re: Mal sehen, wie das bei den "echten deutschen...

    Geistesgegenwart | 10:51

  4. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    IkbalGs | 10:51

  5. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Zeroslammer | 10:43


  1. 10:56

  2. 15:37

  3. 15:08

  4. 14:28

  5. 13:28

  6. 11:03

  7. 09:03

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel